Bourbon Whiskey

Bourbon

Amerikanischer Whiskey wird aus verschiedenen Getreiden wie z.B. Mais, Roggen und Gerste hergestellt.
Für Bourbon Whiskey sind mindestens 51% Mais als Rohmaterial erforderlich, jedoch kann der Anteil
je nach Brennerei viel höher sein und 70- 90% betragen. Dazu teilt sich der Rest in Weizen und Roggen auf,
wobei immer Gerstenmalz als wichtiger Bestandteil für die Fermentierung enthalten ist.

Bourbon muss laut Gesetz mindestens 2 Jahre lang lagern, bevor er abgefüllt wird. Jedoch werden
die meisten Bourbon auf dem Höhepunkt ihrer Reife nach vier bis acht Jahren abgefüllt.
Für die Ausfreifung des Whiskeys werden immer neue, innen ausgekohlte Fässer aus Weißeiche verwendet.
So verlangt es das noch heute gültige Gesetz, das einmal zum Schutz der heimischen Forstwirtschaft
eingeführt wurde und besagt, dass nur neue Fässer aus amerikanischer Eiche verwendet werden dürfen.
Durch die getoasteten (ausgebrannten) Fässer erhält das farblose Destillat im Laufe der Reifezeit seine Farbe
und seinen charakteristischen Geruch. Somit sind amerikanische Whiskey nicht gefärbt.