Portwein

Portwein

Früher war Port der Wein für die vornehme Gesellschaft, heute hat er sich bei uns fest etabliert.

Der Ursprung des Ports dürfte um das Jahr 1680 liegen, als englische Kaufleute Wein für den Transport auf Schiffen
haltbar machen wollten. Sie verstärkten Portwein mit Weindestillat, was zur Folge hatte, dass die Zugabe von Alkohol
die Entwicklung des Weines hemmte und eine völlig neue Weinart entstand..
Bis heute wird Portwein, der über die Jahrhunderte noch verfeinert wurde, nach dieser Methode hergestellt.

Portwein stammt ausschließlich aus der Region Alto-Douro in Portugal.
In diesem Gebiet am Oberlauf des Flusses Douro werden etwa zwanzig verschiedene Rebsorten für den Wein angebaut,
der nach einer bestimmten Zeit der Gärung mit Weindestillat auf einen Alkoholgehalt von 20% Vol. aufgespritet wird.
In riesigen Lagerhallen in der ca.100 km entfernten Hafenstadt Vila Nova de Gaia, gegenüber der namengebenden Stadt Porto,
reift dann Portwein für lange Zeit in Fässern.
Die Farbe des Portwein kann rot oder weiß sein und je nach Lagerdauer im Eichenholzfaß können sich die Farbnuancen ändern.
In unterschiedlichen Altersstufen (bis 40 Jahre und älter) und Bezeichnungen wie White, Ruby, Tawny & Vintages,
sind Portweine auf dem Markt erhältlich.
Auch für die Ausreifung und dem finish von Single Malt Whsiky werden gebrauchte Portwein- Fässer sehr gerne verwendet.