Likör

Liköre

Liköre sind - laut Gesetztgeber - Spirituosen mit Zusätzen von Zucker und aromatischen Stoffen, Pflanzen- und Fruchtauszügen (oder Destillaten), Fruchtsäften oder ätherischen Ölen.
Der Ursprung soll in das Jahr 1000 zurück reichen und in den aromatisierten Weinen der Römer und Griechen liegen. Auch hier sind die Wurzeln, wie meistens in religiösen Orden zu suchen und auch zu finden. Bei Likören sollen es die Brüder des Ordens von San Romualdo gewesen sein, die ein Mittel gegen die Malaria suchten und aus einer Mixtur von Acquavite, Honig und Früchten diese Krankheit bekämpfen wollten. Ein Erfolg war ihnen damit nicht beschieden. Der tatsächliche Ursprung wird sich nicht mehr finden lassen. Vielleicht war es auch der berühmte Arzt Savonarola aus Padua, der für die Frau eines Kaufmanns ein Medikament aus Acquavite, Honig und Rosenöl zubereitete.
Die Likörindustrie erhielt den wichtigsten Anstoß um das Jahr 1700, als sie die Prozesse der Fermentation und Destillation erkannten und zu deuten wussten. Ein weiterer sehr wichtiger Schritt ist in der Perfektionierung der Zuckerherstellung zu finden.
Heute gibt es eine sehr große Anzahl an Likör- Variationen wie z.B. Sahneliköre, Whiskyliköre, Honigliköre, Kaffeeliköre, Kräuterliköre und alle Variationen von Fruchtlikören.