Glenkinchie

Herkunft: England/ Schottland (Lowlands)

1825 gründeten die Gebrüder Rate die Milton Destillerie, 1837 dann wurde sie offiziell unter der Bezeichnung Glenkinchie registriert. Die Glenkinchie Destillerie liegt heute eingebettet in hügeliges Farmland, in der Nähe des Dorfes Pencaitland in der Grafschaft East Lothian in den Lowlands, 15 Meilen südlich von Edinburgh.
Der Name „Kinchie“ ist eine Abwandlung von „de Quincy“, dem Namen der damaligen Landbesitzer. Ihr Wasser bezieht die Brennerei a... ... >> weiterlesen


Glenkinchie

1825 gründeten die Gebrüder Rate die Milton Destillerie, 1837 dann wurde sie offiziell unter der Bezeichnung Glenkinchie registriert. Die Glenkinchie Destillerie liegt heute eingebettet in hügeliges Farmland, in der Nähe des Dorfes Pencaitland in der Grafschaft East Lothian in den Lowlands, 15 Meilen südlich von Edinburgh.
Der Name „Kinchie“ ist eine Abwandlung von „de Quincy“, dem Namen der damaligen Landbesitzer. Ihr Wasser bezieht die Brennerei aus Quellen in den Lammermuir Hills, bis 1968 wurde die verwendete Gerste noch in der eigenen Tennenmälzerei gemälzt, seit 1969 ist dort ein Whisky Museum eingerichtet. Die Destillerie durchlebte immer wieder Jahre der Stillegung und/oder Umnutzung, so gingen die Rate-Brüder 1853 pleite, und Glenkinchie wurde an einen Farmer verkauft, der das Gelände und die Gebäude als Sägemühle nutzte, bis 1881 ein Zusammenschluss enthusiastischer Whisky-Freunde aus Edinburgh die Brennerei kaufte und die „Glenkinchie Distillery Co.“ gründeten. 1914 dann kam die Destillerie zu den „Scottish Malt Distillers, SMD“, und es folgten drei weitere, stille Jahre zwischen 1917 und 1920.
1987 schließlich ging die Brennerei an die „United Distillers & Vintners, UDV“, die letztlich in „Diageo“ aufgingen. Seit 1989 ist der Glenkinchie auch Bestandteil der „Classic Malts of Scotland“ Reihe, das Kernsortiment Glenkinchies umfasst seit 2007 einen zwölfjährigen und eine Distiller’s Edition, die im ehemaligen Amontillado Sherry-Fass reift, sowie immer wieder auch Sonderabfüllungen