Single Malt Whisky

Single Malt Whiskies

Single Malt Whiskies (Bild: ww)

Die Whisky-Welt ist in Bewegung - und das inzwischen schon eine ganze Weile! Galt bis vor 10 Jahren gerade der Single Malt beim Whisky als etwas sehr Spezielles, vielleicht ein bisschen angestaubt und für Viele eher unzugänglich, ist die Single Malt-Szene heute mehr denn je in Bewegung - innovativ, kreativ, faszinierend und begeisternd. Aber was genau ist eigentlich ein Single Malt, wo grenzt er sich ab zum Blended Malt und Blended Whisky? Wie kann ich Single Malt trinken? Was für Geschmacksrichtungen gibt es beim Single Malt überhaupt und welcher ist für mich der Richtige? Viele Fragen, auf die wir hier ein paar Antworten parat haben!
Aberfeldy 12 Jahre  Produktbild
Aberfeldy
12 Jahre
0,70 Liter/ 40.0% vol
33,95 €
(48,50 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberfeldy 12 Jahre Midi Produktbild
Aberfeldy
12 Jahre Midi
0,20 Liter/ 40.0% vol
13,95 €
(69,75 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aberfeldy 16 Jahre  Produktbild
Aberfeldy
16 Jahre
0,70 Liter/ 40.0% vol
62,95 €
(89,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aberfeldy 16 Jahre Exceptional Cask Saint Julian Red Wine Finish  Produktbild
99,95 €
(142,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aberfeldy 18 Jahre Cote Rotie Wine Cask Finish  Produktbild
99,95 €
(142,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberfeldy 21 Jahre  Produktbild
Aberfeldy
21 Jahre
0,70 Liter/ 40.0% vol
154,95 €
(221,36 €/Liter - mit Farbstoff)¹
letzter auf Lager
Aberfeldy Collection The Golden Dram Miniaturset 12; 16 & 21 Jahre  Produktbild
29,95 €
(199,67 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberlour 10 Jahre Forest Reserve  Produktbild
29,95 €
(42,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aberlour 12 Jahre Double Cask Matured  Produktbild
39,95 €
(57,07 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberlour 12 Jahre Non Chill-Filtered  Produktbild
39,95 €
(57,07 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberlour 14 Jahre Double Cask Matured  Produktbild
48,95 €
(69,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aberlour 16 Jahre Double Cask 43% Produktbild
60,95 €
(87,07 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberlour Casg Annamh  Produktbild
Aberlour
Casg Annamh
0,70 Liter/ 48.0% vol
48,95 €
(69,93 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Aberlour Triple Cask American Oak Casks Sherry Oak Casks  Produktbild
49,95 €
(71,36 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aerstone 10 Jahre Land Cask  Produktbild
Aerstone
10 Jahre Land Cask
0,70 Liter/ 40.0% vol
26,95 €
(38,50 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Aerstone 10 Jahre Sea Cask  Produktbild
Aerstone
10 Jahre Sea Cask
0,70 Liter/ 40.0% vol
24,45 €
(34,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Amrut Single Malt  Produktbild
Amrut
Single Malt
0,70 Liter/ 46.0% vol
34,45 €
(49,21 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Angels' Nectar Single Malt Islay Rioja Cask Edition  Produktbild
57,95 €
(82,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Angels' Nectar Speyside Single Malt 11 Jahre Cairngorms Edition Produktbild
87,95 €
(125,64 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
letzter auf Lager
Ardbeg 10 Jahre  Produktbild
NicePrice
Ardbeg
10 Jahre
0,70 Liter/ 46.0% vol
44,99 €
(64,27 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
(Nice Price Artikel)
nur noch 2 auf Lager
Ardbeg 10 Jahre Miniatur Produktbild
Ardbeg
10 Jahre Miniatur
0,050 Liter/ 46.0% vol
6,95 €
(139,00 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg An Oa  Produktbild
NicePrice
Ardbeg
An Oa
0,70 Liter/ 46.6% vol
46,99 €
(67,13 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
(Nice Price Artikel)
sofort verfügbar
Ardbeg An Oa Miniatur Produktbild
Ardbeg
An Oa Miniatur
0,050 Liter/ 46.6% vol
10,95 €
(219,00 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Blaaack Committee 20th Anniversary Limited Edition Produktbild
599,95 €
(857,07 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Corryvreckan  Produktbild
Ardbeg
Corryvreckan
0,70 Liter/ 57.1% vol
71,95 €
(102,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Dark Cove  Produktbild
Ardbeg
Dark Cove
0,70 Liter/ 46.5% vol
399,95 €
(571,36 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Drum  Produktbild
Ardbeg
Drum
0,70 Liter/ 46.0% vol
299,95 €
(428,50 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Grooves  Produktbild
Ardbeg
Grooves
0,70 Liter/ 46.0% vol
379,95 €
(542,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Monster of Smoke Ten, Wee Beastie & An Oa je 0,20l  Produktbild
43,95 €
(73,25 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Perpetuum  Produktbild
Ardbeg
Perpetuum
0,70 Liter/ 47.4% vol
329,50 €
(470,71 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Scorch  Produktbild
Ardbeg
Scorch
0,70 Liter/ 46.0% vol
259,95 €
(371,36 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Scorch Set III Scorch, 2 x Wee Beastie & Ardbeg Tasse  Produktbild
369,95 €
(176,17 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
nur noch 2 auf Lager
Ardbeg Traigh Bhan 19 Jahre Batch 2 Matured in American Oak & Oloroso Sherry Casks Produktbild
449,50 €
(642,14 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Traigh Bhan 19 Jahre Bundle aus Batch 1; 2 & 3 Matured in American Oak & Oloroso Sherry Casks Produktbild
TIPP!
1.699,50 €
(809,29 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
nur noch 2 auf Lager
Ardbeg Uigeadail  Produktbild
Ardbeg
Uigeadail
0,70 Liter/ 54.2% vol
65,95 €
(94,21 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Ardbeg Wee Beastie 5 Jahre  Produktbild
Ardbeg
Wee Beastie 5 Jahre
0,70 Liter/ 47.4% vol
36,95 €
(52,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Bei Whiskyworld.de ohne großen Aufwand einfach den richtigen Single Malt Whisky finden und online bestellen.

  • Umfangreiche Auswahl an (nicht nur) Single Malts aus aller Welt
  • Viele unabhängige Abfüllungen zu günstigen Preisen
  • Ausführliche Informationen zum Whisky selbst - bei Bedarf inklusive breitem Hintergrundwissen
  • Für jeden Geschmack den passenden Single Malt Whisky
  • Umweltfreundliche Verpackung und Klima-neutraler Versand
  • Freundlich, kompetent und schnell im Service

Inhaltsverzeichnis

Kurzer Steckbrief Single Malt

  • Single Malt stammt immer aus einer einzigen Destillerie
  • Single Malt wird immer ausschließlich aus gemälzter Gerste gebrannt
  • Single Malt wird fast überall auf der Welt hergestellt und getrunken

Single Malt Whisky von Ardbeg

Wer macht Single Malt?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Bekannt für Single Malt ist v.a. Schottland, hier entsteht der klassische, als Scotch bezeichnete Whisky (Scotch, übersetzt schottisch)
  • Neben Schottland ist Irland v.a. als Single Malt-Produzent bekannt
  • Aber auch in England und Wales wird Single Malt hergestellt
  • Daneben gehören noch Indien und Japan zu den bedeutenden Produzenten

Wer glaubt, nur in Irland und Schottland würde Single Malt hergestellt, der wisse: Die Malt Whisky-Szene ist über den gesamten Erdball verteilt, und auch Nationen wie Australien („Hellyer’s Road“), Schweden („Mackmyra“), Frankreich („Armorik“), die Schweiz („Säntis“) oder auch Deutschland („Slyrs“ vom Schliersee oder „Rothaus Black Forest“ aus dem Schwarzwald) machen international sehr erfolgreich Whisky Malt und erobern sich nach und nach durchaus berechtigt ihren Platz auf der Weltkarte der Single Malts.

Es lohnt sich also, den Blick über die britischen Inseln hinaus schweifen zu lassen, denn dort lässt sich der ein oder andere Schatz ganz sicher entdecken!

Single Malt gleich Single Malt?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Single Malt ist nie gleich Single Malt
  • Große Unterschiede entstehen dadurch, womit die Gerste getrocknet wird
  • Unterschiede entstehen durch die Form der Brennblasen
  • Großen Einfluss hat die Art des Fasses bei der Reifung
  • Lagerungszeit spielt ebenfalls eine ganz wichtige Rolle

Auch wenn überall auf der Welt die zwei Grundbedingungen 1) Whisky stammt aus einer einzigen Destillerie und 2) wurde ausschließlich aus gemälzter Gerste gebrannt, erfüllt sein müssen, damit sich ein Single Malt auch als solcher bezeichnen darf, enden damit aber auch schon die Gemeinsamkeiten.

Denn schon was die Reifungszeit angeht, gibt es große Unterschiede. Während in Europa ein Gerstenmalz-Brand nur dann als Whisky bezeichnet werden darf, wenn er wenigstens drei Jahre in einem Eichenholz-Fass gelagert war, gibt es solche Bestimmungen beispielsweise in Amerika oder Kanada nicht.

In Kanada muss ein Whiskey zwar drei Jahre in einem neuen oder gebrauchten Eichenholz-Fass gelagert werden, dann dürfen ihm aber bis zu 2 % andere Anteile zugesetzt werden wie beispielsweise Fruchtwein, Sherry oder Liköre. In Europa ist lediglich der Zusatz des Farbstoffes Zuckercouleur/E150A erlaubt.

In den USA ist der Single Malt ohnehin eher eine Randerscheinung, die in der Vielzahl der American Whiskeys oder Bourbons untergeht, denn für den Begriff Single Malt ist dort keine gesetzliche Definition festgeschrieben.

Und so ist zwar Single Malt ein Whisk(e)y aus einer einzigen Brennerei und aus gemälzter Gerste gebrannt, der Rest wie Lagerung, Zusatzstoffe, Alkoholgehalt nach dem Abfüllen und so weiter, sind sehr unterschiedlich gehandhabt.

Jung oder Alt oder ohne Alter?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Single Malt Whisky muss mindestens drei Jahre alt sein
  • Altersangabe garantiert nicht, dass einem der Whisky schmeckt
  • Alte Single Malts sind seltener, damit oft teurer
  • junge Single Malts können manchmal etwas unfertig wirken

Single Malt muss, damit er so heißen darf, mindestens drei Jahre im Eichenholz-Fass gelegen haben.

Das Alter eines Whiskies gilt oft als ein Qualitätsmerkmal. Kann sein, muss es aber nicht. Alte Whiskies sind oft Facetten-reicher, aber auch selten und damit teuer, plus oft ohne den ganz hohen Alkoholgehalt. Junge Whiskies dagegen können manchmal etwas unfertig wirken, ihre Aromen wenig miteinander verbunden. Meist sind sie aber deutlich günstiger und mit höherem Alkoholgehalt abgefüllt.

Den Single Malt ohne Altersangabe abzufüllen ist ein Trend der heutigen Zeit, oft wegen der aktuell hohen Nachfrage und gleichzeitig rasch schwindenden Lagerbeständen. Ein Single Malt ohne Altersangabe ist nicht zwingend schlechter als ein Whisky mit Altersangabe. Bleibt am Ende Geschmackssache.

Die Sache mit dem Filtern und Färben

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Viele Single Malts sind kühlfiltriert
  • Oft wird Zuckercouleur als Farbstoff zugesetzt

Die allermeisten Single Malts werden kühlfiltriert, bevor sie abgefüllt werden. Dabei wird der Single Malt zunächst auf Trinkstärke verdünnt, dann gekühlt und schließlich filtriert. Damit werden allerfeinste Schwebstoffe, die noch aus dem Herstellungsprozess bzw. der Lagerung im Holzfass stammen, herausgefiltert. Diese Schwebstoffe stellen keinerlei Beeinträchtigung des Geschmacks dar, im Gegenteil. Aber sie können zu einer Trübung des Single Malts führen, wenn er kühl gelagert oder mit Wasser verdünnt serviert wird. Single Malts, die vor dem Abfüllen nicht filtriert wurden, weisen darauf in der Regel mit dem Zusatz „non chill filtered“ oder „un-chillfiltered“ hin. Oft verzichten die unabhängigen Abfüller darauf, ihre Single Malts zu filtrieren.

Viele Single Malts enthalten in geringsten Mengen E150A/braunes Zuckercouleur als Farbstoff. Geschmacklich fällt Zuckercouleur nicht auf, aber er gibt dem Single Malt den gewünschten, gleichmäßigen Farbton. Auch hier gilt, dass oft gerade die unabhängigen Abfüller auf diese Art der Einfärbung verzichten.

Was macht einen guten Single Malt aus?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Zuallererst ist ein guter Single Malt einer, der Ihnen schmeckt
  • Eine ausreichend lange Lagerzeit, um die Aromen schön miteinander zu verbinden
  • Ausreichend Alkoholgehalt als Geschmacksträger
  • Möglichst naturbelassen, fassstark, nicht gefärbt, nicht kühlfiltriert

Ein guter Single Malt ist ein hochwertiges, reines Naturprodukt aus den Grundzutaten Gerstenmalz, Wasser und Hefe. Nach dem Destillieren lagert der frische Brand für mindestens drei Jahre in Fässern aus Eichenholz, wobei hier typischerweise ex-Bourbon und ex-Sherry-Fässern benutzt werden, manchmal ergänzt von andere Fass-Arten wie beispielsweise Rotwein, Weißwein, Rum, ab und zu ist auch mal ein ehemaliges Bier-Fass dabei.

Welcher Single Malt passt zu mir?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Probieren Sie sich und Ihren Whisky-Geschmack am besten ohne Scheu und Vorurteile intensiv aus
  • Geruch und/oder Geschmack, den Sie wahrnehmen, kann niemals falsch sein, heißt, wenn Sie Orangen riechen, riechen Sie Orangen

Welchen Single Malt man bevorzugt genießt, ist eine sehr individuelle Geschichte, vergleichbar wohl am ehesten mit Ihrem persönlichen Kleidungsstil, Ihrem Lieblingsgericht oder Ihrem Lieblingseis.

Daher Tipp von uns: Probieren Sie möglichst viele verschiedene Single Malts. Vielleicht liegen Ihnen die klassischen, schottischen Single Malts mit ihren vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen von weich und fruchtig bis kraftvoll rauchig und torfig. Oder Sie entdecken die runden, gefälligen japanischen Single Malts für sich. Vielleicht sind es auch die experimentierfreudigen Schweden, die Ihnen liegen oder Sie schweifen gar nicht groß in die Ferne und entscheiden sich für einen der deutschen Single Malts, beispielsweise den „Slyrs“ vom Schliersee oder den „Rothaus Black Forest Whisky“ aus dem Schwarzwald.

Oft gibt es ihn auch einfach gar nicht, DEN einen einzigen Single Malt, der zu Ihnen passt. Oft hängt die Art Single Malt ab von den Umständen, der Jahreszeit, der Umgebung, dem Anlass, Ihrer Tagesform, und, und, und.

Unterhalten Sie sich einmal mit erfahrenen Whisky-Trinkern etwas ausführlicher, Sie werden feststellen, auch solche Leute haben in der Regel einen ganzen Strauß an Lieblings-Single Malts, passend zu den Gelegenheiten des Lebens.

Wie trinkt man Single Malt?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Am besten in Ruhe, gemütlich mit Freunden
  • Im richtigen Glas
  • Mit oder ohne Wasser

Für den Genuss von Single Malt gilt, was für die allermeisten schönen Dinge im Leben gilt: geteilte Freude ist doppelte Freude. Laden Sie sich ein paar Freunde ein und trinken Sie zusammen. Dann können Sie sich ganz gemütlich austauschen über Ihre Geruchs- und Geschmackserlebnisse.

Was brauchen Sie sonst noch dazu? Das richtige Glas, wobei es eine Reihe verschiedener Spezial-Gläser für Whisky gibt. Der Klassiker für ein umfangreiches Geruchs- und Geschmackserlebnis ist das sogenannten „Nosing-Glas“, eine Stielglas mit tulpenförmigen Kelch, oder Sie benutzen das sogenannte „Glencairn Glas“, ganz ähnlich dem Nosing-Glas nur ohne langen Stiel, oder Sie haben vielleicht auch klassische Whisky-Tumbler zuhause stehen, die mit ihrer weiten Öffnung satt auf dem Tisch stehen.

Und dann geben Sie 2 cl Single Malt ins Glas und lassen den Whisky im Glas fünf bis zehn Minuten einfach stehen, damit er sich an der Luft voll entfalten kann.

Wie lagere ich meine Flaschen zuhause richtig?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Viel können Sie nicht verkehrt machen
  • Ist die Flasche noch geschlossen, ist sie beinahe unbegrenzt lagerfähig
  • Ist die Flasche geöffnet, sollte man sie innerhalb eines Jahres geleert haben
  • Ideal ist eine Lagerung geschützt vor direktem Sonnenlicht, stehend

Wenn Sie erst einmal ein paar Flaschen Single Malt zuhause haben, taucht irgendwann unweigerlich die Frage auf, wie man die Flaschen am besten lagert. Eines vorneweg: Sie können dabei nicht wirklich viel falsch machen, denn anders als bei Wein reift Whisky in seiner Flasche nicht weiter. Das bedeutet aber auch, ein zehn Jahre alter Single Malt bleibt auch nach 20 Jahren in Ihrem Schrank ein zehn Jahre alter Single Malt.

Am besten lagern Sie Ihre Flaschen aufrecht stehend und vor direktem Sonnenlicht geschützt, noch besser im Dunkeln.

Was sonst noch wichtig sein könnte

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Wenn Sie planen, mehrere Single Malts hintereinander zu probieren, fangen Sie mit dem am wenigsten rauchigen, am wenigsten torfigen Single Malt an.
  • Probieren Sie den Malt zunächst unverdünnt, dann erst sollten Sie Wasser zugeben. Wenn Sie Wasser zugeben, dann am besten tröpfchenweise.
  • Wenn Sie eine halb leere Flasche Single Malt haben, können Sie diese in eine kleinere Flasche umfüllen, damit der restliche Whisky nicht zu schnell an Aroma verliert.