< zurück zu alle Marken |

Macallan

(Ableitung von gälischen Worten „Magh“ für „fruchtbares Land“ und „Ellan“ für „vom Heiligen Filian“)

Herkunft: England/ Schottland (Speyside)

Alexander Reid erhielt 1824 eine Lizenz für die Elchies Destillerie, wie Macallan damals genannt wurde. Damit ist Macallan eine der ältesten Brennereien Schottlands. Sie liegt an einer Furt des Spey in Easter Elchies, Craigellachie in der Grafschaft Banff, und war ursprünglich eine Farm Destillerie, die seinerzeit viel von Viehtreibern, die die Furt zur Querung nutzten, besucht wurde. Als Alexander Reid 1847 starb, übernahm dessen Sohn Alexander die Geschäfte, bis die Destillerie 1858 nach dem Tode Alexander Reids an James Shearer Priest und James Davidson verkauft wurde. 1882 schließlich fand Macallan in Roderick Kemp einen Besitzer, dessen Familie sie in den nachfolgenden 100 Jahren weiterführte, und dabei aus- und umbaute. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Brennerei schließlich auch in Macallan-Glenlivet umbenannt. Diesen Namen führte man bis ins Jahr 1980, als man beschloss, den Whisky auch außerhalb Schottlands zu vertreiben und man sich unter der Bezeichnung „Macallan“ den größeren Erfolg versprach.
Der Name Macallan leitet sich dabei ab von den beiden gälischen Worten „Magh“ für „fruchtbares Land“ und „Ellan“ für „vom Heiligen Filian“, einem irischen Mönch, der im frühen 7. Jahrhundert durch Schottland zog und dort den christlichen Glauben propagierte.
1996 dann kauften die „Highland Distillers Ltd.“ Macallan, seit 1999 gehören die „Highland Distillers Ltd.“ Und damit auch Macallan zur „Edrington Group“.
Heute ist die Brennerei hinter Glenlivet und Glenfiddich die Drittgrößte Schottlands und produziert mit ihren neun Wash Stills und 18 Spirit Stills 8 Mio Liter reinen Alkohol jährlich, das Wasser dazu stammt aus dem Ringorm Burn. Bis vor gar nicht allzu langer Zeit reifte Macallan fast alle seiner Whiskies ausschließlich in ehemaligen Sherry Fässern aus dem spanischen Jerez. Den Veränderungen auf dem Sherry-Markt und dem damit verbundenen Rückgang vor allem an bezahlbaren Sherry-Fässern, die den Brennereien zur Verfügung standen, trug man 2004 mit dem Erscheinen der „Macallan Fine Oak“ Serie Rechnung. Macallan läutete mit dieser Reihe seinerzeit einen grundlegenden Paradigmen-Wechsel ein, was das Lagern und Reifen der Macallan Whiskies anbelangte.
Mit 2012 begann man zudem, die bisherigen Originalabfüllungen des „Sherry Oak 10““, Sherry Oak 10 Cask Strength“, „Sherry Oak 12“, „Fine Oak 10“, „Fine Oak 12““, Fine Oak 15“ und „Fine Oak 17“ nach und nach durch die neue Reihe „The Macallan Gold“, „The Macallan Amber“, „The Macallan Sienna“ und „The Macallan Ruby“ jeweils ohne Altersangabe zu ersetzen.



 

3 Artikel gefunden

1

89,95 €

(128,50 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(nur noch 3 auf Lager)
Details Kaufen

51,95 €

(74,21 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(nur noch 3 auf Lager)
Details Kaufen

75,95 €

(108,50 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Details Kaufen

3 Artikel gefunden

1
TrustedShops Käuferschutz 4.9  /  5 - ermittelt aus über  6000 Kundenbewertungen