< zurück zu alle Marken |

Glenburgie

(Tal mit Feste)

Herkunft: United Kingdom/ Schottland/ Speyside

Die Glenburgie Destillerie, auch bekannt als Glenburgie-Glenlivet liegt in den Mill Buie Hills in der Nähe von Kinloss und Forres im kleinen Ort Alves in der Grafschaft Moray, und damit unweit des Knock Hill, auf dem Macbeth den drei Hexen (the weird sisters) begegnet sein soll.
Hinweise auf eine Brennerei mit dem Namen Kilnflat auf dem heutigen Gelände Glenburgies existieren bereits aus dem Jahr 1810, aber erst 1829 beginnen die offiziellen Aufzeichnungen der von William Paul damals gegründeten Kilnflat Brennerei. 1870 geriet Kilnflat in finanzielle Schwierigkeiten und musste schließen. 1871 in Glenburgie umbenannt dauerte es sieben Jahre, bis die Brennerei unter Charles Kay ihren Betrieb als Glenburgie-Glenlivet schließlich 1878 wieder aufnahm. 1880 kauften „Fraser & Grant“ die Destillerie, nur zwei Jahre später übernahmen „Alexander Fraser & Co.“ und 1895 wurde die Destillerie schließlich in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.
Zu dieser Zeit um die Jahrhundertwende verbrachte auch der irische Schriftsteller Maurice Walsh einige Zeit als Angestellter der britischen Steuerbehörde in der Glenburgie Destillerie. Einem weltweiten Publikum bekannt wurde der Ire Walsh Anfang der 1950er Jahre, als basierend auf seiner Erzählung „The Quiet Man“ Hollywood unter der Regie von John Ford mit John Wayne und Maureen O’Hara in den Hauptrollen einen gleichnamigen Film drehte. Die Aktiengesellschaft musste wenig später in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten der 1920er Jahre (1925) liquidiert und Glenburgie 1927 schließlich geschlossen werden. Bis zum Einstieg Hiram Walkers in den 1930er Jahren wurde die Destillerie von einem Konsortium unter dem Rechtsanwalt Donald Low Mustard aus Elgin verwaltet. 1930 schließlich sicherte sich der kanadische Konzern „Hiram Walker-Gooderham & Worts“ zwei Drittel der Anteile bei Glenburgie-Glenlivet, im Oktober 1936 übernahm der kanadische Konzern vollständig die Kontrolle. Geführt wurde Glenburgie ab diesem Zeitpunkt von Margaret Nicol, der allerersten Frau in einer solchen Position überhaupt. Sie war 20 Jahre später auch eine der treibenden Kräfte hinter dem Einbau der beiden Lomond Stills Mitte der 1950er Jahre. Denn als mit Ende des zweiten Weltkrieges die Whisky-Nachfrage nach oben schnellte, reagierte man auch bei Glenburgie-Glenlivet und renovierte die Brennerei. So installierte man 1956/1958 zusätzlich zwei Lomond Stills, die vormals in der Inverleven Brennerei im Einsatz waren, und füllte den damit gebrannten Whisky unter der Bezeichnung Glencraig ab, benannt nach William Craig, dem damaligen Produktionsleiter bei „Ballantine’s“ – die Marke seit 1937 Teil von Hiram Walkers Großunternehmen. Noch im selben Jahr schloss man die eigene Tennenmälzerei. Der Betrieb der beiden Lomond Stills lief bis 1981, als man sie durch gewöhnliche Brennblasen ersetzte. 1987 dann übernahmen die „Allied Lyons“ „Hiram Walker-Gooderham & Worts“ und ließen die Brennerei 2004 für gut GBP 4 Mio umfassend renovieren (man behielt lediglich die alten Brennblasen und das alte Zoll-Haus) und auf den neuesten technischen Stand bringen. Seit 2005 gehört damit auch Glenburgie zu „Pernod Ricard“ und steht unter der Verwaltung der „Chivas Brothers Ltd.“. 2006 erweiterte man noch einmal, auf jetzt insgesamt sechs Brennblasen mit einer Produktionskapazität von 4,2 Mio L reinem Alkohol pro Jahr. Dazu kommen ein Maischbottich aus Edelstahl und zwölf Gärbottiche, ebenfalls aus Edelstahl. Das Wasser stammt aus Quellen der unmittelbaren Umgebung.
Das Meiste des Glenburgie Whisky wird für die zahlreichen Blends „Pernod-Ricards“ verwendet, v.a. den „Ballantine’s“, den „Old Smuggler“, den „Teachers“ und den „Ambassador“. Entsprechend sind Single Malt Abfüllungen sehr selten, die einzige Original-Abfüllung ist ein zehnjähriger Glenburgie, im Auftrag „Pernod Ricards“ abgefüllt von „Gordon & MacPhail“, zudem gibt es vereinzelt Abfüllungen von „Signatory“ und „Douglas Laing“ .


   

2 Artikel gefunden

1

36,95 €

(52,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(nur noch 3 auf Lager)
Details Kaufen

8,95 €

(179,00 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Details Kaufen

2 Artikel gefunden

1
TrustedShops Käuferschutz 4.9  /  5 - ermittelt aus über  6000 Kundenbewertungen