Jim Beam red Stag

0,70 Liter/ 40.00% Vol

12,95 €
inkl. aller Steuern, zzgl. Versandkosten
(18,50 €/Liter - ohne Farbstoff)
sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Menge

Jim Beam red Stag

Unverwechselbar

Als Jacob Beam 1795 mit der Produktion seines Kentucky Bourbons begann, prägte das Erscheinungsbild des Rothirsches die bergigen und waldreichen Gebiete in der Umgebung der Brennerei. Durch starke Bejagung nahezu ausgerottet, wurde der Rothirsch dank der Bemühungen des Staates Kentucky in den letzten Jahren wieder neu angesiedelt. Vom Wiederaufkommen inspiriert, benannte Jim Beam diese Abfüllung Red Stag (engl. für „Roter Hirsch“).
Als Grundlage dient der 4-jährige White Label und das fruchtige Extrakt vollreifer Schwarzkirschen. Genau diese Kombination erkennt man bereits im intensiven Geruch: Kirschen, exotische Früchte, Honig, Vanille und Eichenholz. Auf der Zunge gibt er sein volles süß-fruchtiges Schwarzkirsch-Aroma preis, das von den charakteristischen Vanille-Nuancen des Bourbons begleitet wird. Bedingt durch die Lagerung des Whiskies im Eichenfass gesellt sich noch eine dezent hölzerne Note dazu, die dem Red Stag Würze verleiht. Im langen und weichen Abgang kommt noch eine leicht pfeffrige Schärfe zum Vorschein.

Am besten genießt man diesen Jim Beam eisgekühlt, als Longdrink mit Cola oder in Cocktails.

Geruch: Kirschen, exotische Früchte, Honig, Vanille und Eichenholz
Geschmack: süß-fruchtige Schwarzkirschen, Vanille, dezente Holznote, würzig
Abgang: lang anhaltend und weich, leicht pfeffrige Schärfe

Steckbrief

Bezeichnung
Whiskey
Marke
Jim Beam
Bestellnummer
AW-J1231
Kategorie
Bourbon
Land
USA
Region
Kentucky
Abfüller
Original
Kaltfiltrierung
Ja
Inhalt
0,70 Liter
Vol%
40.00%

Deklaration

Bezeichnung: Whiskey

Lebensmittel-Unternehmer: Beam Global UK LTD 310 St. Vincent Street Glasgow, G2 5RG

Land: USA

Inhalt: 0,70 Liter

Vol-%: 40.00%

Farbstoff: ohne Farbstoff

Jim Beam

(Nach Urenkel des Gründers benannt)

Als Johannes Jakob Böhm (1770 – 1834) Ende des 18. Jahrhunderts aus Deutschland in Richtung der neuen Welt aufbrach, ließ er sich im US-Bundesstaat Kentucky im dortigen Bourbon County nieder. Es dauerte nicht besonders lange, da begann Herr Böhm Whiskey zu brennen.
Auch dauerte es nicht lange, da wurde aus dem deutschen Böhm ein englisches Beam und aus Johannes Jakob Böhm wurde ein Jacob Beam. Seinen Whiskey, den er in seiner Old Tub Destillerie produzierte, verkauf....