Menü

Cálem Fine Ruby Porto

0,750 Liter/ 19.50% Vol

9,95 €
inkl. aller Steuern, zzgl. Versandkosten
(13,27 €/Liter - ohne Farbstoff)
sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Menge

Cálem Fine Ruby Porto

Fruchtiger Digéstif

Gegründet 1859 von António Alves Cálem, hat sich “Porto Cálem” von einem reinen Wein-Exporthandel zu einem der führenden Portwein-Hersteller weltweit entwickelt. Auf dem Weingut, „Quinta do Arnozelo“, wachsen und gedeihen die „Porto Calém“-Trauben am südlichen Ufer des Douro, in der Wiege des Portweins. Nach dem Keltern der Trauben in Douro reift der Portwein für Jahre in Eichenfässern in den Kellern in „Vila Nova de Gaia“ direkt am Fluss. Seit 1998 gehört „Porto Calém“ zu „Sogevinus SGPS, S.A.“, ein Unternehmen, das die Portwein-Produzenten und –händler Kopke, Barros, Burmester und Cálem unter ein gemeinsames Dacht vereinigt hat.
Der „Calém Velhotes Fine Ruby“ ist ein Blend aus verschiedenen, jungen Portweinen, für drei bis vier Jahre im Eichenholz-Fass gereift.

Rubinrot in der Farbe, besticht er in der Nase mit frischen roten Beeren, weich ergänzt von darunterliegenden, zarten Eichenholz-Noten.
Dem Gaumen begegnet er mit vollem Körper, fruchtig und weich, gleichzeitig frisch und kraftvoll, bevor aus dem Hintergrund kräftiges Tannin heraustritt, das den „Calém Velhotes Fine Ruby“ in seinen prägnant-fruchtigen Abgang begleitet.


Geruch: frische rote Beeren, zartes Eichenholz
Geschmack: voller Körper, fruchtig, weich, frisch und kraftvoll, darunter kräftige Tannine
Abgang: prägnant, fruchtig

Steckbrief

Bezeichnung
Portwein
Marke
Cálem
Bestellnummer
Y254-0002
Kategorie
Portwein
Land
Portugal
Inhalt
0,750 Liter
Vol%
19.50%

Deklaration

Bezeichnung: Portwein

Lebensmittel-Unternehmer: Avenida Diogo Leite 344 Vila Nova de Gaia 4400-111 Portugal

Land: Portugal

Inhalt: 0,750 Liter

Vol-%: 19.50%

Farbstoff: ohne Farbstoff

Allergene: 

Sulfite

Cálem

(Nach Firmengründer benannt.)

1859 von António Alves Cálem gegründet, war “Porto Cálem” seinerzeit spezialisiert auf Wein-Export nach Brasilien, im Tausch gegen edle Tropenhölzer. Cálem besaß sogar eine eigene Flotte, an die heute noch die Karavelle, ein zwei bis viermastiges Segelschiff, im Logo von „Porto Cálem“ erinnert. Für vier Generationen blieb man ein Familienunternehmen, das seinen Erfolg auf Portweinen verschiedenster Art, aber immer allerh&oum....