Bunnahabhain

Herkunft: England/ Schottland (Islay)

Islay ist die südlichste Insel der inneren Hebriden (Westschottland). Während dort früher über 25 Brennereien ansässig waren, sind es heute nur noch 8.
Eine davon ist die 1881 von zwei Bauern gegründete Bunnahabhain Destillerie, die wunderschön im Norden der Insel bei Port Askaig an einem Kieselstrand an der Mündung des Flusses Margadale liegt. Aufgrund der exklusiven Lage wurde auch der Name Bunnahabhain gewählt, der aus dem gälischen kommt und so... ... >> weiterlesen


Bunnahabhain

Islay ist die südlichste Insel der inneren Hebriden (Westschottland). Während dort früher über 25 Brennereien ansässig waren, sind es heute nur noch 8.
Eine davon ist die 1881 von zwei Bauern gegründete Bunnahabhain Destillerie, die wunderschön im Norden der Insel bei Port Askaig an einem Kieselstrand an der Mündung des Flusses Margadale liegt. Aufgrund der exklusiven Lage wurde auch der Name Bunnahabhain gewählt, der aus dem gälischen kommt und soviel wie „Flussmündung“ bedeutet. Zuerst mußte dorthin eine Zufahrt angelegt werden. Nach und nach entstand um die Brennerei herum, aus den Siedlungen der Arbeiter, ein kleiner Ort mit dem gleichen Namen.
Die Produktion begann 1883. Schon ein paar Jahre später wurde die Brennerei von Highland Destillers geschluckt. Seither wurde – von wenigen Ausnahmen abgesehen – durchgehend unter deren Führung (gehörte später zur "The Edrington Group") produziert. Nachdem der Erfolg ausblieb, wurde das Unternehmen kurz vor der drohenden Schließung 2003 von Burn Stewart Distillers aufgekauft.
Ein großer Teil der Produktion reift heute in ausgesuchten spanischen Sherry-Fässern, was dem Single Malt einen besonders komplexen Charakter verleiht. Daneben nutzt man für die Whisky-Herstellung das Wasser aus dem Fluss Margadale. Dieses wird jedoch durch ein Rohrsystem direkt in die Destillerie geleitet, so dass es nicht durch Moore und Torf läuft. Im Gegensatz zu den typischen Islay Malts weist der Bunnahabhain daher keinen allzu starken Torfgehalt auf.

Bunnahabhain ist für einen Islay Whisky ungewöhnlich sanft und mild. Darüber hinaus verwöhnt er mit einer komplexen Süße und getrockneten Früchten.