Tipp

Stölzle Portwein Glas 104 ml

1 Stück

2,95 €
inkl. aller Steuern, zzgl. Versandkosten
(2,95 €/Stück - ohne Farbstoff)
sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Menge

Stölzle Portwein Glas 104 ml

Edler Begleiter edler Tropfen

Der Name Stölzle ist heute beinahe untrennbar verbunden mit dem Werkstoff Glas. 1805 als Unternehmen für die Herstellung von Verpackungsglas gegründet, hat die „Stölzle Glasgruppe“ heute mehrere Produktionsstätten in Europa. Das Sortiment umfasst beinahe alle Dinge Glas, vom Verpackungsglas für die Kosmetik-, Parfümerie-, Pharma- und Spirituosen-Industrie über Lampen- und Laternenglas bis hin zu Trinkgläsern, die in der Sparte „Stölzle-Lausitz“ seit 1996 in Weißwasser in der Oberlausitz produziert werden.
Getreu dem Motto „Zu einer hervorragenden Spirituose gehört ein hervorragendes Glas“ werden hier Gläser für alle Arten alkoholischer Getränke mit der richtigen Menge Kreativität, verbunden mit der richtigen Menge Sorgfalt und Liebe zum Detail gefertigt.

Das Portwein-Glas ist klassisch als Stielglas gehalten, knapp 17 cm hoch. Auf dem langen, schlanken Stiel sitzt ein tulpenförmiger Trinkbecher mit 4 cm Durchmesser, sein Trinkrand ist angenehm schmal und ein wenig nach außen gewölbten. Diese an ein Nosing-Glas -wie man es aus dem Bereich Whisky-Verkostung kennt- erinnernde Form erlaubt es den Aromen des Portweins, Schicht um Schicht in ihrer eigenen Zeit nach oben zu steigen und sich über dem Becher voll zu entfalten.

 

Steckbrief

Bezeichnung
Trinkglas
Marke
Stölzle
Bestellnummer
BZG-10585
Kategorie
Gläser
Land
Deutschland
Eichstrich?
Nein
Werbeaufdruck?
Nein
Glastyp
Stielglas
Fassungsvermögen
104ml
Höhe
169mm
Ø-Rand
40mm
Inhalt
1 Stück

Deklaration

Bezeichnung: Trinkglas

Lebensmittel-Unternehmer: Stölzle Lausitz GmbH Berliner Straße 22-32 D-02943 Weißwasser

Land: Deutschland

Inhalt: 1 Stück

Farbstoff: ohne Farbstoff

Stölzle

(Firmenname)

Die Kunst der Glasherstellung hat eine lange Tradition.
Vor über 570 Jahren begann durch reiche Vorkommen an Holz, Quarzsand, Kalkstein und Ton die Glasherstellung in der Oberlausitz. Jedoch erst im Zuge der Industriealisierung der Wirschaft im 19. Jahrhundert begann auch in der Lausitz die industrielle Expansion.
Bis 1900 wurden 67 Glashütten gegründet.
Bereits 1889 wurde bei den "Oberlausitzer Glaswerke J. Schweig und Co." das erste Glas geschmolzen. Ab 1908 wurde die Kel....