Tormore

Herkunft: UK (Schottland)/ Speyside

Tief im Herzen der Speyside, zwischen den Städtchen Grantown-on-Spey und Aberlour liegt die Tormore Destillerie.
Im Gälischen “Torra Mhòir”, “Großer Hügel”, findet man Tormore umgeben von dichten Pinienwäldern und einem großen Fluss, die majestätische Architektur weithin sichtbar. Entworfen wurde die Destillerie von Sir Albert Richardson, einem der führenden Architekten Großbritanniens in den 1950er Jahren. Seine ganz b... ... >> weiterlesen


Tormore 16 Jahre verfügbares Batch Produktbild
69,95 €
(99,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Tormore 14 Jahre verfügbares Batch Produktbild
62,95 €
(89,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
letzter auf Lager

Tormore

Tief im Herzen der Speyside, zwischen den Städtchen Grantown-on-Spey und Aberlour liegt die Tormore Destillerie.
Im Gälischen “Torra Mhòir”, “Großer Hügel”, findet man Tormore umgeben von dichten Pinienwäldern und einem großen Fluss, die majestätische Architektur weithin sichtbar. Entworfen wurde die Destillerie von Sir Albert Richardson, einem der führenden Architekten Großbritanniens in den 1950er Jahren. Seine ganz besondere Handschrift, die Kombination aus Neoklassizismus und Moderne, findet sich prominent in Tormore wieder, wo steinerne Balkone und ein inzwischen tief-grün verwittertes Kupferdach stilsicher neben minimalistischen Gärten und klaren Ecken und Kanten existieren.
Als eine Besonderheit findet sich eine Uhr auf dem Gelände der Destillerie, die jede Viertelstunde ein anderes schottisches Volkslied ertönen lässt. 1958 erbaut, ging Tormore als eine der ersten Destillerien nach Ende des zweiten Weltkriegs 1960 nach nur zwei Jahren Bauzeit in Betrieb. Obwohl im Vergleich noch recht jung, steht die heutige Destillerie bereits unter Denkmalschutz. Gebrannt wird in Tormore nach dem gemächlichen Rhythmus der abgelegenen Cairngorms, und der Whisky, aus dem besonderen Wasser des Achvochkie Burn, das auf seinem Weg von der Quelle zur Destillerie Granit, Torf und wilde Heide durchquert, spiegelt Wälder, Berge und Täler seines Ursprungsortes wider.
Seit 2005 gehört die Tormore Destillerie zu Pernod Ricard und wird sehr erfolgreich von deren Tochter Chivas Brothers betrieben. Der überwiegende Anteil des in der Tormore Destillerie gebrannten Whiskies wird für den „Long John“ Blend oder „Ballantines“ verwendet.
Das Kernsortiment an Single Malts ist mit nur zwei Abfüllungen (14 und 16 Jahre) klein aber fein.