Mieli Thun

Herkunft: Italien/ Trentino-Südtirol

Mieli Thun“ existiert bereits seit 1921, gegründet von Andrea Paternoster am Fuße der Brenta-Dolomiten im italienischen Trentino. Seine Faszination für Bienen, Bienenzucht und die Honiggewinnung ziehen sich hindurch bis in die heutige Generation, in der der Enkel Andrea Paternosters heute noch mit seinen Bienen kreuz und quer durch Italien zieht, immer den blühenden Feldern, den in unterschiedlichen Jahreszeiten blühenden Blumen und Bäumen folgend, um so einen einzig... ... >> weiterlesen


Mieli Thun Sulla Süssklee-Honig in Spenderflasche Produktbild
9,95 €
(39,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun millefiori medium Wildblüten-Honig Spenderflasche Produktbild
8,95 €
(35,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun bosco strong Waldhonig Produktbild
8,49 €
(33,96 €/KG - ohne Farbstoff)¹
nur noch 2 auf Lager
Mieli Thun Acacia Akazienhonig Produktbild
10,95 €
(43,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Arancio Orangenhonig Produktbild
8,95 €
(35,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Erika-Honig Heidekraut Produktbild
9,95 €
(39,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Girasole Sonnenblumenhonig Produktbild
8,45 €
(33,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Millefiori Wiesenblütenhonig Produktbild
8,49 €
(33,96 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Melata di Bosco Waldhonig Produktbild
8,95 €
(35,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
nur noch 2 auf Lager
Mieli Thun Coriandolo Korianderhonig Produktbild
8,79 €
(35,16 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Tiglio Lindenblütenhonig Produktbild
9,45 €
(37,80 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Mieli Thun Al Pino Melange aus Akazienhonig und Latschenkieferöl mit Kieferknospe in Spenderflasche Produktbild
14,95 €
(62,29 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Mieli Thun

Mieli Thun“ existiert bereits seit 1921, gegründet von Andrea Paternoster am Fuße der Brenta-Dolomiten im italienischen Trentino. Seine Faszination für Bienen, Bienenzucht und die Honiggewinnung ziehen sich hindurch bis in die heutige Generation, in der der Enkel Andrea Paternosters heute noch mit seinen Bienen kreuz und quer durch Italien zieht, immer den blühenden Feldern, den in unterschiedlichen Jahreszeiten blühenden Blumen und Bäumen folgend, um so einen einzigartig sortenreinen, sog. „monofloralen“ Honig zu sammeln.
Als „Quintessenza“, die Alchemie der Natur, bezeichnet Andrea Paternoster sein altes Handwerk, diese ursprüngliche Kunst bei der Mensch und Bienen geprägt vom Wechsel der Jahreszeiten Hand in Hand arbeiten.
Der Honig „Mieli Thuns“ ist vielleicht am besten vergleichbar mit dem „Cru“ eines Weines, entstanden aus Trauben eines bestimmten Stück Landes, mit ganz eigener Handschrift und eigener Geschichte. Ganz bestimmte Nuancen, Aromen, Geschmacksnoten und Farbenspiele entstehen allesamt durch die zugrundeliegenden Blütenstände. So entfaltet der Honig beim Öffnen des Glases seine Aromen, wie es ein Wein nach dem Dekantieren in seinem Kelch tut. Diese Handwerkskunst und Sorgfalt haben den Honig „Mieli Thuns“ folgerichtig auch ein Stück weit weg vom reinen „ Brotaufstrich auf dem Frühstückstisch“ gebracht, und er findet heute Anwendung zum Abschmecken und Verfeinern in den Küchen der Welt.
Das Portfolio „Mieli Thuns“ umfasst inzwischen mehr als 15 verschiedenste Sorten monofloralen Honig, so z.B. klassische Sorten wie Eukalyptus-, oder Löwenzahn- und Akazienhonig, neben selteneren Aromen wie Fichten-, Orangen-, Erika- oder, Sonnenblumenhonig und seltene Honigsorten von Erdbeerbaum, Koriander und Alpenrosen.
Ganz nebenbei ist die Nomaden-Imkerei „Mieli Thun“ die erste Italiens und Europas, die nach der UNI EN ISO:9001:2000 („Vision 2000“) zertifiziert ist. Damit ist ihr Honig angefangen mit dem Bienenvolk, über die Wiesen und Felder bis hin zum fertigen Honig im Glas nachverfolgbar.
Neben Honig hat man in den vergangenen Jahren begonnen, das Portfolio auf weitere Honig-Produkte auszuweiten, so gibt es heute z.B. auch Essig auf Honigbasis, zusätzlich hat man inzwischen verschiedene Früchte und Nüsse in Honig, sowie Pollen im Sortiment.