Liberitas

Mit den ausgesuchten Produkten von Iberandalus bekommen Sie die Vielfalt und die Kultur Spaniens auf den Tisch!


Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit Anchovis 280g Produktbild
1,95 €
(19,50 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit Zitrone 280g Produktbild
1,99 €
(19,90 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit rotem Paprika 280g Produktbild
1,89 €
(18,90 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Herstellung und Produktion

Das Portfolio von Iberoandalus reicht von Olivenöl über Tafeloliven zu Produkten in Dosen wie Gürkchen, Mais, Pilzen und vieles mehr.

Bekannt geworden sind sie vor allem für ihre vielen unterschiedlichen Oliven und ihr Olivenöl.

Als Tafeloliven verarbeitet werden Früchte unterschiedlicher Sorten Olivenbäume – meist Manzanilla, Gordal, Hojiblanca oder Cacereña -, die zu unterschiedlichen Reifezeitpunkten (in der Regel im September und Oktober) die Früchte optimal schonend von Hand geerntet werden.

In den Produktionsanlagen werden die frisch geernteten Oliven dann gebeizt, selektiert, klassiert, manchmal entsteint, manchmal gefüllt und anschließend verpackt.

Die Oliven werden mit und ohne Stein abgepackt, ungefüllt oder gefüllt mit einer oder mehreren Zutaten wie zum Beispiel mit Mandeln, Paprikapaste, Zwiebeln, Thunfisch oder Sardellen verfeinert.

Die Herstellung von Olivenöl beginnt mit der Ernte der Oliven, entweder manuell, durch Schlagen mit Stangen oder mechanische Vibration. Die geernteten Früchte werden in die Ölmühle gebracht, wo sie zunächst von Zweigen, Blättern und Steinen getrennt werden.

Nach dem Waschen folgt die eigentliche Ölgewinnung, für die die Oliven gemahlen werden, bis eine Paste entstanden ist. Das darin enthaltene Öl wird anschließend entweder traditionell durch Pressen zwischen Esparto-Matten gewonnen, oder es kommen die moderneren kontinuierlichen Drei- oder Zweiphasenanlagen bei der Zentrifugation zum Einsatz.

Das Olivenöl der höchsten Qualität wird immer als Natives Olivenöl extra bezeichnet. Sein Säuregehalt darf 0,8 ° nicht überschreiten und es muss rund und angenehm würzig riechen und schmecken.

Natives Olivenöl (ohne den Zusatz “extra”) darf keine Zusatzstoffe enthalten, sein Säuregehalt muss unter 2 % liegen, das Öl darf aber geringe Mängel in seiner Sensorik haben.

Als Olivenöl bezeichnetes Öl ist in der Regel eine Mischung aus raffinierten und nativen Olivenölen und meist weniger intensiv in der Aromatik. Raffiniertes Olivenöl wird gewonnen aus nativem Öl mit einem Säuregehalt von mehr als 2 %.

Trester-Olivenöl schließlich ist eine Mischung aus raffiniertem Tresteröl und nativem Olivenöl. Sein Säuregehalt liegt unter 1 %. Das Trester-Olivenöl eignet sich durch seinen sehr milden Geschmack besonders gut zum Braten und Ausbacken.

Nach dem Pressen lagert das Öl geschützt vor äußeren Einflüssen wie Licht und Temperaturschwankungen in einem geschlossenen Behälter, üblich ist hier ein Edelstahlfass.

Wie schmeckt Liberitas typischerweise?

Die Produkte von Liberitas schmecken immer nach Sonne, nach Spanien und ein bisschen auch nach Urlaub.

Empfehlungen

Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit Zitrone

Die Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit Zitrone sind feine, grüne Manzanilla Oliven mit knackigem Biss und fruchtig-frischen Zitronen gefüllt. Diese beliebten Tafeloliven stammen aus Zentralandalusien bzw. den trockenen, heißen Provinzen Malaga, Cordoba und Sevilla. Dort wachsen sie an kleinen, oft hunderte Jahre alten Olivenbäumen in einer uralten Kulturlandschaft um den Ort Sevilla herum.

Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit rotem Paprika

Die Liberitas Grüne Oliven gefüllt mit rotem Paprika sind feine, grüne Manzanilla Oliven mit knackigem Biss und aromatisch-würziger Paprika-Paste gefüllt. Diese beliebten Tafeloliven stammen aus Zentralandalusien bzw. den trockenen, heißen Provinzen Malaga, Cordoba und Sevilla. Dort wachsen sie an kleinen, oft hunderte Jahre alten Olivenbäumen in einer uralten Kulturlandschaft um den Ort Sevilla herum.

Die Geschichte von Liberitas

“Liberitas” ist eine Marke des spanischen Lebensmittelhandelsunternehmens Iberoandalus.

Iberoandalus wurde 2001 als Familienunternehmen gegründet – mit ganz klarer Kundenorientiertheit.

Zuhause im Herzen des größten Anbaugebiets der Welt für Olivenöl und Tafeloliven sind heute Qualität, Service, Kundenorientiertheit, Nähe und Flexibilität alles Begriffe, die die Lebens- und Arbeitsweise des Unternehmens zusammenfassen.

Iberoandalus zeichnet sich aus durch Produkte von außergewöhnlicher Qualität bei gleichzeitig einer breiten Palette von Formaten. Das Unternehmen bedient hierbei die Gastronomie wie Supermärke oder Einzelhandelsketten und bietet seine Produkte in mehr als 40 Ländern an.