Knob Creek

Herkunft: USA/ Kentucky

Gerade als Bourbon seinen Höhepunkt an Qualität und Geschmack erreicht hatte, nahm ihm die Prohibition alle Zukunft. 14 Jahre nach der Verabschiedung des 18. Amendments waren nach dem Ende der Prohibition viele Destillerien nicht mehr in der Lage, ihre Produktion wieder auf zu nehmen. Die Brennereien, die wieder öffnen konnten, waren gezwungen, ihren Whisky früher abzufüllen oder ihn gekonnt zu verschneiden. Das führte dazu, dass die meisten Amerikaner einen Geschmack f&uum... ... >> weiterlesen


Knob Creek

Gerade als Bourbon seinen Höhepunkt an Qualität und Geschmack erreicht hatte, nahm ihm die Prohibition alle Zukunft. 14 Jahre nach der Verabschiedung des 18. Amendments waren nach dem Ende der Prohibition viele Destillerien nicht mehr in der Lage, ihre Produktion wieder auf zu nehmen. Die Brennereien, die wieder öffnen konnten, waren gezwungen, ihren Whisky früher abzufüllen oder ihn gekonnt zu verschneiden. Das führte dazu, dass die meisten Amerikaner einen Geschmack für weicheren, weniger kräftigen Bourbon Whisky entwickelten, und der langjährig gereifte, kräftige Straight Bourbon Whisky in Vergessenheit geriet. Genau diese Tatsache brachte einen Mann namens Booker Noe dazu, sich für die Wiederkehr des echten, lange gereiften, kräftigen amerikanischen Straight Bourbon Whisky zu interessieren. Als er in Konsequenz vor etwa 20 Jahren das „Small Batch Movement“ ins Leben rief, eine Bewegung, die auf Qualität und kleine Mengen setzte, gründete er „Knob Creek“, benannt nach dem Fluss, in dem Abraham Lincoln beim Schwimmen beinahe ertrunken wäre. Damit führte er den amerikanischen Bourbon Whisky zurück zu seinen charaktervollen Wurzeln der prä-Prohibition-Zeiten.
Das Resultat, der „Knob Creek Small Batch“ ist ein Bourbon, für neun Jahre gereift, mit kräftigem Geschmack aus sehr stark gebrannten Eichenfässern, der ein volles Aroma entfaltet.