< zurück zu alle Marken |

Highland Park

(Hochland Park)

Herkunft: England/ Schottland (Orkney)

Die nördlichste Brennerei Schottlands (etwa eine halbe Meile nördlicher noch als die Scapa Destillerie) liegt auf der Hauptinsel der Orkney-Inselgruppe inmitten des Nordatlantik, anderthalb Stunden Fährüberfahrt von Thurso, Schottland’s nördlichstem Punkt auf dem Festland.
Man blickt bei Highland Park auf eine lange Tradition zurück, inoffizielle Angaben bescheinigen einem gewissen Magnus Euson seit 1798 Schwarzbrennerei auf dem Gelände der heutigen Destillerie. Eine Lizenz besitzt Highland Park offiziell seit 1826, nachdem Robert Borwick 1825 die Brennerei erbauen ließ. 1840 folgt ihm sein ältester Sohn George nach, und läutete die erste Blütezeit Highland Parks ein. 1869 dann übernahm James Borwick, George’s jüngerer Bruder und Priester von Beruf die Geschäfte, mit einer nachvollziehbar ambivalenten Einstellung zum Thema Lebensunterhalt durch Whisky-Produktion. Ihm folgten eine Reihe Besitzerwechsel, bis 1890 schließlich James Grant, Eigner der Glen Grant Brennerei Highland Park erwarb, und die Brennerei in Folge des Whisky Booms 1898 um zwei, auf dann insgesamt vier Brennblasen erweitern ließ. Seit dieser Zeit brennt man dort mit vier Brennblasen.
Beginnend 1918 wurde Highland Park dann stillgelegt, bis 1937 die „Highland Park Distillers“ die Brennerei übernahmen, die 1999 selbst von einem Konsortium der „Edrington Group“ und „W. Grant & Sons“ übernommen wurden. Nachdem man 2004 Macallan neu organisiert hatte, widmete man sich anschließend der Neugestaltung und –ausrichtung von Highland Park.
Das Wasser für den Brennbetrieb stammt seit je her aus einem alten Steinbruch mit einer unterirdischen Quelle, dem Cattie Maggie’s Quarry. Die Gerste wird immer noch in der eigenen Tennenmälzerei selbst gedarrt (Phenolgehalt 20 ppm), der Torf stammt aus dem umliegenden Hobbister Moor.
Das Portfolio der Brennerei umfasst als Standardabfüllungen zwölf, 15, 18, 25 (seit 1997), 30 (seit 2005) und 40 Jahre (seit 2008) alte Whiskies. Daneben erscheinen immer wieder Sondereditionen, so beispielsweise die limitierte „Orcadian Vintage“- Serie, die zwischen 1964 und 1976 abgefüllt wurde, oder der auf 275 Flaschen limitierte 50-jährige Highland Park in einer Silber-beschlagenen Flasche, mit einem Preis von seinerzeit 10.000 GBP pro Flasche der bisher teuerste Highland Park Single Malt.

13 Artikel gefunden

1

4.449,50 €

(787,52 €/Liter - mit Farbstoff)¹

letzter auf Lager - jetzt Bestellen
(nur noch 1 auf Lager)
Details Kaufen

37,95 €

(54,21 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Details Kaufen

124,95 €

(178,50 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Details Kaufen

47,95 €

(47,95 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Details Kaufen

36,95 €

(36,95 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Details Kaufen

59,95 €

(85,64 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Details Kaufen

69,95 €

(99,93 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(nur noch 3 auf Lager)
Details Kaufen

21,95 €

(62,71 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Details Kaufen

24,95 €

(71,29 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Details Kaufen

229,95 €

(328,50 €/Flasche - ohne Farbstoff)¹

letzter auf Lager - jetzt Bestellen
(nur noch 1 auf Lager)
Details Kaufen

36,95 €

(52,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(nur noch 3 auf Lager)
Details Kaufen

8,95 €

(179,00 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 6 auf Lager)
Details Kaufen

8,95 €

(179,00 €/Liter - mit Farbstoff)¹

nur noch 2 auf Lager - jetzt Bestellen
(nur noch 2 auf Lager)
Details Kaufen

13 Artikel gefunden

1
TrustedShops Käuferschutz 4.9  /  5 - ermittelt aus über  6000 Kundenbewertungen