Zacapa

Herkunft: Guatemala/ Zacapa

Der bekannte „Ron Zacapa“ stammt aus dem Städtchen Zacapa in Guatemala, das im Süden der zentralamerikanischen Halbinsel Yucatán zwischen karibischem und pazifischem Meer liegt. Der Ort selbst wurde im Jahr 1876 gut 100 km von der Hauptstadt Guatemala-Stadt entfernt gegründet, und ist heute noch Handelszentrum für vor allem landwirtschaftliche Produkte, darunter Kaffee, Zuckerrohr, Tabak und Rum. Der Anbau von Zuckerrohr in den flachen Küstenregionen und westl... ... >> weiterlesen


Zacapa Centenario Solera 23 Literflasche Produktbild
55,95 €
(55,95 €/Liter - mit Farbstoff)¹
letzter auf Lager
Zacapa Centenario Solera 23  Produktbild
Zacapa
Centenario Solera 23
0,70 Liter/ 40.0% vol
48,95 €
(69,93 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Zacapa Edicion Negra Solera Gran Reserva Sistema Solera Produktbild
64,95 €
(92,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹
letzter auf Lager
Zacapa Centenario XO Solera Gran Reserva Especial Finished in Cognac Casks Produktbild
109,95 €
(157,07 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Zacapa Reserva Limitada 2019  Produktbild
Zacapa
Reserva Limitada 2019
0,70 Liter/ 45.0% vol
88,95 €
(127,07 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Zacapa

Der bekannte „Ron Zacapa“ stammt aus dem Städtchen Zacapa in Guatemala, das im Süden der zentralamerikanischen Halbinsel Yucatán zwischen karibischem und pazifischem Meer liegt. Der Ort selbst wurde im Jahr 1876 gut 100 km von der Hauptstadt Guatemala-Stadt entfernt gegründet, und ist heute noch Handelszentrum für vor allem landwirtschaftliche Produkte, darunter Kaffee, Zuckerrohr, Tabak und Rum. Der Anbau von Zuckerrohr in den flachen Küstenregionen und westlich wie südlich der Vulkankette, die den Nord- mit dem Süd-Teil des amerikanischen Kontinents verbindet, hat in Guatemala hat eine lange Tradition. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts produzierten allerdings zahlreiche kleine Brennereien vor allem für den lokalen Markt, denn es gab kaum Transportwege, zusätzlich erschwert durch regionalen Sprachunterschiede.

Durch zahlreiche Konsolidierungsprozesse während der vergangenen 75 Jahre hat sich aus diesen vielen kleinen, lokal agierenden Rum-Produzenten die „Industrias Licoreras de Guatemala“ entwickelt. Heute einer der größten Brennerei-Betriebe, ist es gleichzeitig die einzige Destillerie, die Rum gemäß der guatemaltekischen Definition brennt.
Denn entsprechend den Vorschriften Guatemalas wird der Rum aus fermentiertem Zuckerrohr-Sirup, dem sog. Sugar Cane Honey mit ca, 72 % Zuckeranteil gebrannt, und nicht wie sonst oft üblich aus Melasse, einem Nebenprodukt der Zuckergewinnung. Der Sugar Cane Honey für die „Industrias Licoreras de Guatemala“ stammt aus der Tululá Zuckermühle. In der Brennerei angekommen, wird er zunächst für 110 bis 120 Stunden fermentiert. Die dafür benutzte Hefe stammt von Ananas-Früchten und wird vor Ort kontinuierlich kultiviert. Das während des Gärprozesses entstehende Kohlendioxid wird gefiltert, kondensiert und in flüssiger Form für die industrielle Nutzung verkauft. Die Gärbrühe kommt mit 7,5 bis 8,5 Vol% Alkoholgehalt in die 23 m hohe Rum-Brennblase und wird mit 88 - 92 Vol% Alkoholgehalt destilliert. Der Rohbrand wird anschließend in die Lagerhäuser auf 2.300 m Seehöhe transportiert und dort mit 60 Vol% Alkoholgehalt in Holzfässer gefüllt. Die Lagerung auf großer Höhe führt aufgrund der niedrigeren Umgebungstemperaturen zu deutlich weniger Verlusten während der Reifung, zudem ist die Fass-Rohbrand-Interaktion eine ganz andere. Genutzt werden ehemalige Bourbon und Whiskey-Fässer aus den Vereinigten Staaten, die zerlegt bei der „Industrias Licoreras de Guatemala“ ankommen und in der hauseigenen Küferei neu zusammengesetzt und ausgebrannt werden.

Gereift wird der Zacapa Rum nach dem besonderen Solera-Verfahren, das seine Ursprünge in der spanischen Wein-Herstellung hat. Der Rohbrand wird für mindestens drei Jahre in ehemaligen Bourbon- und Whiskey-Fässern gelagert, für die weitere Reifung finden dann auch Fässer aus französischer Limousin-Eiche und ehemalige Pedro Ximénez-Fässer Verwendung. Vermählt wird der Rum in großen Tanks, die etwa 100 Fass Rum beherbergen können. Dabei werden sehr alte Fässer mit jüngeren Fässern in einem dynamischen Reifungs- und Mischungssystem kombiniert. Jedes hinzugefügte Fass lässt sich anhand eines Barcodes zurückverfolgen, so dass man die Inhalts-Historie jedes dieser großen Tanks lückenlos aufschlüsseln kann.
Der „Ron Zacapa Centenario“ wird seit 1976 produziert. Kreiert wurde er anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Stadt Zacapa unter der Federführung von Alejandro Burgaleta, Arzt und Chemiker. Er entwickelte dieses ganz besondere Verfahren der Kombination verschieden alter Rums aus unterschiedlichen Fässern. Heute kümmert sich darum Lorena Vasquez als oberste Blendmeisterin.
Ursprünglich wurde die Flasche noch in das traditionelle Petate gehüllt, eine aus getrockneten Palmblättern geflochtene Matte, die an die uralte Maya-Kultur Guatemalas erinnern sollte. Heute zeugt davon noch das um die Taille der Flasche geschlungene Band.
Seit 2008 wird Zacapa Rum von „Diageo“ vertrieben und wird somit gemeinsam mit anderen berühmten Rumsorten wie Captain Morgan in 180 Ländern verkauft.

Heute gibt es den „Ron Zacapa Centenario“ in vier unterschiedlichen Abfüllungen, Alle nicht kühlfiltriert. Der „Sistema Solera 15“ ist der Jüngste im Bunde und eine Mischung verschiedener Rums, wobei der älteste Rum hier 15 Jahre alt ist. Der „Ron Zacapa Centenario Sistema Solera 23“ beinhaltet Rum in einem Alter zwischen 6 und 23 Jahren, der Rum für den „Ron Zacapa Centenario Edicion Negra“ lagerte mit einer Grundreife, die der des „Ron Zacapa Centenario Sistema Solera 23“ entspricht noch abschließend in einem doppelt ausgebrannten Weißeichen-Fass. Der „Ron Zacapa Centenario XO Solera Gran Reserva Especial“ ist eine Mischung von Rums mit einem Alter zwischen sechs und 25 Jahren und damit der absolute Premium-Rum der „Ron Zacapa“.