Sadler`s

Herkunft: Irland

„Peaky Blinder“ ist eine Reihe Spirituosen, die Ende 2017 von „Sadler’s“ auf den Markt gebracht wurden, einem Bierbrauer aus der Gegend nordwestlich von Birmingham in den West Midlands.
Gegründet wurde „Sadler’s“ bereits im Jahr 1900 von Nathaniel Sadler, der Unternehmen und zugehörige Brauerei an seinen Sohn Thomas weitergab. Thomas Sadler betrieb die Brauerei einige Jahre recht erfolgreich und gab seine Passion für das Brauen an seine... ... >> weiterlesen


Sadler`s Peaky Blinder Whiskey Aged In Sherry Casks Produktbild
23,95 €
(34,21 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Sadler`s Peak Blinder Irish Whiskey Produktbild
3,95 €
(79,00 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Sadler`s Peaky Blinder Whiskey Bourbon  Produktbild
22,95 €
(32,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen

Sadler`s

„Peaky Blinder“ ist eine Reihe Spirituosen, die Ende 2017 von „Sadler’s“ auf den Markt gebracht wurden, einem Bierbrauer aus der Gegend nordwestlich von Birmingham in den West Midlands.
Gegründet wurde „Sadler’s“ bereits im Jahr 1900 von Nathaniel Sadler, der Unternehmen und zugehörige Brauerei an seinen Sohn Thomas weitergab. Thomas Sadler betrieb die Brauerei einige Jahre recht erfolgreich und gab seine Passion für das Brauen an seinen Sohn John (auch unter dem Namen Jack bekannt) weiter – John wuchs praktisch im Brauhaus auf -, der diese ganze besondere Leidenschaft wiederum ebenfalls an seinen Sohn und in Folge an seine Enkel John und Chris Sadler weitergeben konnte.
Thomas Sadler musste seine Brauerei allerdings in den wirtschaftlich schweren Zeiten nach dem Ende des ersten Weltkrieges 1927 schließen. Und erst 2004, 77 Jahre nachdem Thomas dort sein letztes Ale ins Fass gelegt hatte, wurde die Brauerei im Winter 2004 in Lye bei Stourbridge wiedereröffnet.
Heute ist die „Sadler’s“ Brauerei erneut ein lebendiges und wachsendes Familienunternehmen, dessen preisgekrönte Ales (darunter u.a. die Goldmedaille bei der „San Francisco World Spirits Competition“ 2018) im ganzen Land und darüber hinaus gefragt sind, darunter eine Reihe verschiedener Craft- und Spezial-Biere erhältlich in Fass, Flasche und Dose.
2015 dann eröffnete man eine neu errichtete Brauerei in unmittelbarer Nähe zum alten Standort. Größer, technisch auf dem neuesten Stand, mit Besucherzentrum und ansprechender Bar ausgestattet, ist man damit gewappnet, die national und international stetig steigende Nachfrage decken zu können.
Der Name der Reihe „Peaky Blinder“ stammt aus der Gang-Szene Englands. Die „Peaky Blinders“ war eine Straßen-Gang, die im Birmingham des 19. und 20. Jahrhunderts ihr Unwesen in der Stadt und den umliegenden Regionen trieb. Diese Gruppe meist mittel- und arbeitsloser junger Männer zeichnete sich aus durch ihr seinerzeit ungewöhnliches, schickes und mehr oder weniger einheitliches Outfit mit taillierter Jacke und Schirmmütze. In den Schirm dieser Mützen eingenäht waren meist Rasierklingen, die aus den harmlos aussehenden Kopfbedeckungen gefährliche Waffen machten. Per Kopfstoß war so ein unliebsamer Gegner schnell dauerhaft geblindet – sei es durch Verletzungen der Augen selbst oder „nur“ durch Blut, das den Betroffenen zeitweise die Sicht nahm. Eine weitere Erklärung für die Bezeichnung „Peaky Blinder“ findet sich im Birminghamer Dialekt: „Peaky“ war das Kurzwort für die Mütze mit Schirm und „Blinder“ bedeutete in der Birminghamer Umgangssprache so viel wie „blendend gekleidet“.
2013 wurden die Geschichten um die „Peaky Blinders“ von der BBC in eine britische Fernseh-Serie adaptiert, in einer der Hauptrollen der irische Schauspieler Cillian Murphy, bekannt aus Christopher Nolan’s „Batman“ Trilogie und aus Filmen wie „The Wind that Shakes the Barley“ und „28 Days Later“.
„Sadler’s“ „Peaky Blinders“-Reihe mit einem Irish Whiskey, einem Gin und einem aromatisierten Rum kam 2017 in etwa zeitgleich mit der Premiere der vierten Staffel der gleichnamigen TV-Serie auf den Markt.
Heute gibt es unter der Bezeichnung „Peaky Blinder“ ein Craft Indian Pale Ale, IPA aus fünf unterschiedlichen Gersten- und Hopfen-Sorten (4,4 Vol%), einen aromatisierten Gin (40 Vol%), einen dreifach destillierten Irish Whiskey (40 Vol%) und einen aromatisierten Rum (40 Vol%).