Rittenhouse

Herkunft: USA/ Bardstown, Kentucky

„Rittenhouse“ ist ein sogenannter „Straight Rye Whiskey“, laut Gesetz also mit einer Mash Bill von mindestens 51 % Roggen. Gebrannt wird er seit seiner Gründung durch Harry Publicker 1934 in Maryland in der Tradition der klassischen Pennsylvania Rye Whiskeys. Diese sehr ursprüngliche Art des American Whiskey - unpopulär während der vergangenen letzten Jahrzehnte, erlebt er jetzt einen Aufschwung - wird heute nur noch von drei Destillerien hergestellt, eine dav... ... >> weiterlesen


Rittenhouse

„Rittenhouse“ ist ein sogenannter „Straight Rye Whiskey“, laut Gesetz also mit einer Mash Bill von mindestens 51 % Roggen. Gebrannt wird er seit seiner Gründung durch Harry Publicker 1934 in Maryland in der Tradition der klassischen Pennsylvania Rye Whiskeys. Diese sehr ursprüngliche Art des American Whiskey - unpopulär während der vergangenen letzten Jahrzehnte, erlebt er jetzt einen Aufschwung - wird heute nur noch von drei Destillerien hergestellt, eine davon ist die Heaven Hill Destillerie in Bardstown, Kentucky, aus der der „Rittenhouse Straight Rye Whiskey“ stammt.
Nach der Destillation lagert dieser Whiskey vier Jahre in den Lagerhäusern von Heaven Hill und wird unter der Bezeichnung „Bottled in Bond“ abgefüllt. Dieser alte, 1897 vom amerikanischen Kongress geprägte Begriff bedeutet, dass der Whiskey aus nur einer Destillier-Saison stammen darf, gebrannt unter der Aufsicht nur eines Brennmeisters, der nach vier Jahren Lagerung unter Aufsicht des Zollamtes bei wenigstens 50 Vol% Alkoholgehalt abgefüllt wird.
Das Portfolio umfasst heute den 2006 auf der „World Spirits Competition“ in San Francisco, USA ausgezeichneten 100 Proof (50 Vol% Alkoholgehalt) Bottled In Bond, einen 80 Proof und einen Rittenhouse Very Rare 21-Year Old Single Barrel.