Plantation

Herkunft: Barbados/ Karibik und Südamerika

Die Geschichte von Plantation Rum ist eng verbunden mit dem französischen Spirituosen-Hersteller Pierre Ferrand, dessen Destillerie und Weinberge mit einer Fläche von ca. 60 ha in der Gemeinde von Angeac inmitten der Grande Champagne (Frankreich) liegen.
Ferrand begann als reiner Cognac-Hersteller und produziert bereits seit 1776 hochwertigen Branntwein nach alter Tradition und aus besten Grundweinen. Mit den Jahren hat sich das Unternehmen unter Kennern einen sehr guten Ruf angeeignet. M... ... >> weiterlesen


Plantation

Die Geschichte von Plantation Rum ist eng verbunden mit dem französischen Spirituosen-Hersteller Pierre Ferrand, dessen Destillerie und Weinberge mit einer Fläche von ca. 60 ha in der Gemeinde von Angeac inmitten der Grande Champagne (Frankreich) liegen.
Ferrand begann als reiner Cognac-Hersteller und produziert bereits seit 1776 hochwertigen Branntwein nach alter Tradition und aus besten Grundweinen. Mit den Jahren hat sich das Unternehmen unter Kennern einen sehr guten Ruf angeeignet. Mittlerweile konzentriert man sich längst nicht mehr nur auf Cognac, sondern kreiert daneben auch feinsten Rum, Gin, Wodka und Calvados.
Der immense Erfolg von Ferrand ist größtenteils auf das Schaffen eines Mannes zurückzuführen – Alexandre Gabriel.
Der Unternehmer und Spirituosen-Genießer stieg 1989 in die Firma mit dem selbst erklärten Ziel ein, dem etwas antiquierten Haus neues Leben einzuhauchen, ohne dabei die althergebrachten und sehr traditionellen Destillationsmethoden aufzugeben. Um den gewünschten hohen Qualitätsstandard zu erreichen und auch dauerhaft zu halten, wurde der Betrieb grundlegend revitalisiert. Im Zuge dessen erneuerte man die alten Brennanlagen und erweiterte das Portfolio. Vor allem bei letzterem kam es Gabriel zu Gute, dass er schon seit Jahren – wie in der Cognac-Region üblich – gebrauchte Cognac-Fässer in die Karibik verkaufte, wo sie genutzt wurden um  darin Rum nachreifen zu lassen. Denn durch diese Geschäftsbeziehungen entstanden über die Jahre hinweg gute private Freundschaften, die es ihm ermöglichten, teils sehr seltene Fässer mit Rum nach Frankreich zu importieren. Alexandre erkannte das große Potential der verschiedenen Rumsorten und beschloss nach kurzer Zeit, diesen eine eigene Serie zu widmen - "Plantation Rum". Dabei sollte jeder einzelne Rum die besonderen Eigenschaften, sowie die Produktion der Karibik hervorheben und verkörpern.
Die Kollektion Plantation ist der industriellen Standardisierung entkommen und damit zu einem seltenen Schatz der Karibik und Südamerika geworden. Jeder Rum wird nach traditionellen Methoden seines Herkunftslandes erzeugt und kann so das ganze Potenzial seiner Heimat voll zum Ausdruck bringen.
Der Zuckerrohrsaft wird in kleinen Destillerien gebrannt und in Holzfässern unter der heißen karibischen Sonne gealtert. Die Destillationsmethoden sind je nach Plantage und Herkunftsland unterschiedlich. "Kupferbrennkessel"(Pot Still), die seit über 700 Jahre genutzt werden, lassen weiche aromatische Rums entstehen. "Säulenbrennapparate" (Column Still), die man im 19. Jahrhundert erfand, bringen leichte und elegante Rums hervor.
Die destillierten Rums werden dann zur Reife in kleine Eichenholzfässer umgefüllt, in denen zuvor Bourbon, Cognac oder Sherry lagerte; ein Verfahren, das den Destillaten ihren besonderen Charakter verleiht.
Bei karibischem Klima können die Rums während der mehrjährigen Reife in alten von der Tropensonne erwärmten Kellern ihre Aromen noch voller und intensiver entfalten. Dabei verdunsten jährlich etwa 12% auf natürliche Weise durch das Eichenholz. Ein wichtiger Prozess, der die Reife beschleunigt und die vollendete Entwicklung der subtilen, exotischen Aromen und Geschmacksnuancen unterstützt. Ausgesuchte Rums verschiedener Destillerien werden noch für einige Zeit in den Kellern von Pierre Ferrand in Cognac-Fässern gelagert. Dieses alte Verfahren, "Double Ageing" genannt, bringt herausragende Rums hervor.
Die Plantation Rum sind unglaublich reichhaltig, elegant und punkten mit besonders fruchtigen Aromen, die eng mit einer weichen Süße verwoben sind.