Oval

Herkunft: Österreich/ Wien

Oval Wodka stammt aus Moosbrunn, südlich von Wien, der Hauptstadt Österreichs.
Hier wird seit 2008 nach „russischem Patent, mit österreichischem Know How und reinstem Moosbrunner Wasser“ Wodka gebrannt. Die Besonderheit von Oval ist die patentierte Produktionstechnik. Vom russischen Wissenschaftler Valery Sorokin Anfang des Jahrtausends entwickelt, verspricht Oval durch den Einsatz neuester Erkenntnisse aus Molekularchemie und Physik den „Alkohol der nächsten ... ... >> weiterlesen


Oval

Oval Wodka stammt aus Moosbrunn, südlich von Wien, der Hauptstadt Österreichs.
Hier wird seit 2008 nach „russischem Patent, mit österreichischem Know How und reinstem Moosbrunner Wasser“ Wodka gebrannt. Die Besonderheit von Oval ist die patentierte Produktionstechnik. Vom russischen Wissenschaftler Valery Sorokin Anfang des Jahrtausends entwickelt, verspricht Oval durch den Einsatz neuester Erkenntnisse aus Molekularchemie und Physik den „Alkohol der nächsten Generation“.
Oval Wodka zeichnet sich aus durch einen ausgesprochen weichen, milden Geschmack und seine außergewöhnliche Reinheit. Oval brennt in der Regel aus reinem Weizen und reinigt sein Wasser mit Osmose. Die beiden Komponenten Alkohol und Wasser werden über mehrere Tage getrennt voneinander bearbeitet, und dann erst zusammengebracht. Treffen Alkohol und Wasser aufeinander, können sie – so vorbehandelt – miteinander interagieren. Das heißt, dass Alkoholmoleküle von Wassermolekülen umhüllt werden, sich die Flüssigkeiten – reiner Wodka und Wasser – „strukturieren. Dabei formen die Beiden gemeinsam ein Tetraeder. Diese Form eines Tetraeders findet sich auch im außergewöhnlichen Flaschendesign, entwickelt von den international renommierten LUCY.D, wieder.
Neben „Oval 42“, „Oval 24“, „Oval Rowan Berry 42“ und „Oval 56“ umfasst soll das Portfolio bis zu 34 weitere, verschiedene Wodka-Varianten.