< zurück zu alle Marken |

Old Overholt

(.)

Herkunft: USA/ Kentucky

Gegründet 1810 in West Overton im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania ist der „Old Overholt“ heute eine der ältesten Whiskey-Marken der USA.
Henry Oberholzer, ein deutscher Mennonit und Farmer siedelte um 1800 an den Ufern des Jacobs Creek im westlichen Pennsylvania, seine Familie stammte aus einer Gegend in Deutschland, die für ihre klaren Kornbrände bekannt war. So dass für Henry nichts näher lag, als diese Tradition in der neuen Heimat wieder aufleben zu lassen. 1810 dann übernahm Henrys Sohn Abraham die Brennerei, und baute sie zu einem erfolgreichen Geschäft aus. Zehn Jahre nach dem Einstieg Abrahams produzierte die Brennerei täglich zwischen 45 und 60 L Rye Whiskey, die Destillerie und ihr Brand mit der Bezeichnung „Old Rye“ wurde bald über die Grenzen Pennsylvanias hinaus bekannt. 1859 schließlich formte Abraham die „A. Overholt & Co.“ und produzierte in seinem fünf Stockwerke hohen Destillerie-Neubau mehr als 2000 L Rye Whiskey pro Tag. 1881 ging das Unternehmen an Abraham’s Enkel Henry Clay Frick, für den die Brennerei dank seiner Reichtümer nicht mehr war als eine Spielerei und ein Hobby. Kurze Zeit später holte er die Geschäftsleute Andrew Melon und Charles W. Mauck mit ins Boot, und 1888 erschuf Mauck den Namen „Old Overholt“ für die Distille und ihr Produkt, hinzu fügte er noch den Konterfei Abrahams auf die Etiketten der Flaschen, die man damals begann anstelle von Fässern zu verkaufen.
Bis zum 19. Jahrhundert war der „Old Overholt“ USA-weit bekannt, zum Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte die Marke zu den bekanntesten und weit verbreitetsten der USA.
Mit dem Tod von Henry Frick 1919 endete auch der Familienbesitzt der Overholts, die Anteile Fricks gingen damals an Andrew Mellon. Die Zeit der Prohibition überstand man anfangs dank einer Lizenz zum Brennen von Alkohol für medizinische Zwecke. 1925 dann verkaufte auch Mellon unter dem Druck der Prohibition seine Anteile von „Old Overholt“ einem New Yorker Händler, 1932 ging die Marke an die „National Distillers Products Co.“, die zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als 200 Marken besaß.
Während des zweiten Weltkrieges begannen die schwierigen Zeiten für den „Old Overholt“. Zunächst produzierte man in diesen Zeiten auf staatliche Anweisung Alkohol für militärische Zwecke, mit dem Ende des Krieges aber endete auch die Popularität von Whiskey in der Gesellschaft, man trank Wodka, und „Old Overholt“ kämpfte während der 1960er und 1970er Jahre mit sinkenden Verkaufszahlen um sein Überleben. 1987 schließlich ging der „Old Overholt“ an „die James B. Beam Distilling Company“, einem Teilunternehmen der „American Brands“.
Mit diesem Verkauf siedelte die Produktion des „Old Overholt“ schließlich nach Kentucky, von wo aus er von „Suntory Brands“ inzwischen gemeinsam mit dem „Old Grand-Dad“ unter der Bezeichnung „The Olds“ vermarktet wird.
„Old Overholt“ lagert für drei Jahre und wird mit 40 Vol% Alkoholgehalt abgefüllt, wird als „Grundstein der amerikanischen Whiskey-Geschichte“ bezeichnet und gehört heute zu den weitest verbreiteten Rye Whiskeys in den USA.

1 Artikel gefunden

1

29,95 €

(29,95 €/Liter - ohne Farbstoff)¹

sofort verfügbar
(mehr als 3 auf Lager)
Details Kaufen

1 Artikel gefunden

1
TrustedShops Käuferschutz 4.9  /  5 - ermittelt aus über  6000 Kundenbewertungen