Nonino

Herkunft: Italien/ Friaul

Die Geschichte Noninos beginnt 1897, als sich Firmengründer Orazio Nonino mit seiner eigenen Brennerei in Ronchi di Percoto in der Provinz Udine im nordöstlichen Friaul, Italien, niederlässt. Von diesem Moment an prägte die Familie Nonino die Grappa-Kultur nicht nur in Italien, sondern weltweit ganz entscheidend mit.
Als eine der Ersten brannten sie in den frühen 1970er Jahren Grappa aus sortenreinen Trestern, den „Monovitigno®Picolit“ und gaben auf ihren A... ... >> weiterlesen


Nonino Grappa lo Nonino Chardonnay  Produktbild
30,95 €
(44,21 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
nur noch 2 auf Lager
Nonino Grappa il Merlot di Nonino  Produktbild
31,95 €
(45,64 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Nonino Grappa Nonino Vuisinar Riserva 2 Jahre  Produktbild
NEU
24,95 €
(35,64 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Nonino Grappa Nonino Vuisinar Riserva 2 Jahre  Produktbild
NEU
26,45 €
(37,79 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Nonino

Die Geschichte Noninos beginnt 1897, als sich Firmengründer Orazio Nonino mit seiner eigenen Brennerei in Ronchi di Percoto in der Provinz Udine im nordöstlichen Friaul, Italien, niederlässt. Von diesem Moment an prägte die Familie Nonino die Grappa-Kultur nicht nur in Italien, sondern weltweit ganz entscheidend mit.
Als eine der Ersten brannten sie in den frühen 1970er Jahren Grappa aus sortenreinen Trestern, den „Monovitigno®Picolit“ und gaben auf ihren Abfüllungen das Jahr der Destillation, und die Anzahl der abgefüllten Flaschen an. Ab Mitte der 1970er Jahre setzten sie sich für den Erhalt und Schutz der stark gefährdeten, uralten Rebsorten des Friaul ein. Wenige Jahre später führte ihr Engagement in dieser Sache zur Verabschiedung einer entsprechenden Verordnung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, EWG.
Die frühen 1980er Jahre dann sahen eine Erweiterung der Destillerie, verbunden mit einer deutlichen Kapazitätssteigerung, um der wachsenden Nachfrage nach hochwertigem Grappa gerecht zu werden. Auch waren die Noninos nicht untätig, was die Weiterentwicklung ihres Standes anging, und –wieder- als eine der Ersten, destillierten sie die ganze Traube, und kreieren so den „Traubenbrand ÙE® Picolit“. Seine Besonderheit hoben sie mit Glasbläsermeister Veninis mundgeblasenen Flaschen aus Murano-Glas hervor.
Das folgende, 100-jährige Bestehen der Destillerie schlägt sich in der Abfüllung ganz besonderer Tropfen und einer Reihe Ehrungen und Auszeichnungen für die Verdienste der Familie um die Grappa-Kultur nieder.
Durch fortwährende Weiterentwicklung, mit geschäftiger Liebe zu Brennkunst, den Weinbergen, seinen Trauben und dem Endergebnis Grappa, entwickelte die Familie Nonino auch im neuen Jahrtausend Neuartiges: Sie erschufen „GIOIELO®“, das „Destillat der Reinheit“, gewonnen aus Honig unterschiedlicher Geschmacksrichtungen, mit dem sie 2003 Italien auf der Vinexpo, einer der international bedeutendsten Weinmessen, vertraten.
Die „Herald Tribune“ , die „New York Times“ und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichteten über die Erfolgsgeschichte der Familie Nonino, und der „Discovery Channel“ widmete Nonino Grappa eine ihrer „How It’s Made“, mit Blick hinter die Kulissen eines Grappas, der weltweit seit Jahrzehnten zu den Besten zählt.