Knappogue

Herkunft: Irland/ Nordirische Grafschaft Antrim

Mark Edwin Andrews und seine Frau Lavone erstanden 1966 „Knappogue Castle“ (Gälisch, ausgesprochen „Nahpouhg“ bedeutet es in etwa „Hügel des Kusses“), gelegen in der Grafschaft Clare im südwestlichen Irland.
Das Schloss wurde 1467 als Sitz des Clan MacNamara erbaut und war zum Zeitpunkt des Kaufes stark heruntergekommen, so dass Lavone Andrews als bekannte Architektin ihrer Zeit mit umfassenden Wiederaufbau- und Renovierungsarbeiten beginnen musst... ... >> weiterlesen


Knappogue Irish Single Malt 1994 Produktbild
Knappogue
Irish Single Malt 1994
0,050 Liter/ 40.00% Vol
7,95 €
(159,00 €/Liter - mit Farbstoff)¹
letzter auf Lager
Knappogue 12 Jahre Single Malt Produktbild
Knappogue
12 Jahre Single Malt
0,70 Liter/ 40.00% Vol
44,95 €
(64,21 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Knappogue 16 Jahre  Produktbild
Knappogue
16 Jahre
0,70 Liter/ 40.00% Vol
77,95 €
(111,36 €/Liter - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Knappogue 14 Jahre Twinwood (Bourbon & Oloroso) Produktbild
66,95 €
(95,64 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Knappogue

Mark Edwin Andrews und seine Frau Lavone erstanden 1966 „Knappogue Castle“ (Gälisch, ausgesprochen „Nahpouhg“ bedeutet es in etwa „Hügel des Kusses“), gelegen in der Grafschaft Clare im südwestlichen Irland.
Das Schloss wurde 1467 als Sitz des Clan MacNamara erbaut und war zum Zeitpunkt des Kaufes stark heruntergekommen, so dass Lavone Andrews als bekannte Architektin ihrer Zeit mit umfassenden Wiederaufbau- und Renovierungsarbeiten beginnen musste, um das Anwesen in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Zu dieser Zeit begann auch Mark Andrews eine Reihe irischer Whiskeys zu sammeln, die er später privat abfüllen ließ. Dabei handelte es sich vorwiegend um Whiskeys der B. Daly Destillerie aus Offaly, dem grünen Herzen Irlands. Der letzte Whiskey der Sammlung wurde 1987 abgefüllt und ist heute eine der ältesten Abfüllungen weltweit. Heute stammt der Whiskey für den „Knappogue Castle Irish Single Malt Whiskey“ aus der Old Bushmill’s Destillerie in der nordirischen Grafschaft Antrim.
„Knappogue Castle“ selbst wurde 1996 an die regionale Entwicklungsgesellschaft „Shannon Development“ verkauft und dient heute als Veranstaltungsort für Hochzeiten und Bankette.
1998 rief Mark Andrews‘ Sohn, Mark Andrews III. die „Great Spirits LLC“ ins Leben, und machte den „Knappogue Castle 1951“, einen der zu der Zeit ältesten und seltensten Irish Whiskey für die Öffentlichkeit zugänglich. 1999 begann man dann, Single Malts als Jahrgangsabfüllungen herauszubringen. 2003 schließlich ging die „Great Spirits LLC“ in „Castle Brands“ auf, wobei inzwischen Mark Edwin Andrews IV. ebenfalls mit im Unternehmen tätig ist.
Heute gehört „Castle Brands“ mit Mark Andrews noch immer im Firmen-Vorsitz zu den international tätigen Spirituosen-Händlern. Die vier Hauptsegmente sind dabei Likör, Rum, Whiskey und Wodka. Neben dem „Knappogue Castle“ oder dem „Clontarf“ umfasst das Portfolio unter anderem den „Brady’s Irish Cream“, den „Boru Wodka“ oder das „Gosling’s Stormy Ginger Beer“.