Jean de Veyrac

Herkunft: Frankreich/ Dèpartment Gers

Für Freunde französischer Spezialitäten

Westlich von Toulouse im französischen Départment Gers ist das Unternehmen „Jean de Veyrac“ beheimatet. Seit 1953 bereits widmet man sich der Herstellung von traditionellen Delikatessen der Region, darunter Gänse- und Entenleber-Pasteten und eine Reihe von Terrinen. Dabei geht es in der Herstellung selbst sehr handwerklich und traditionsbewusst zu, die Zusammenstellung der Rezepte aber ist modern... ... >> weiterlesen


Jean de Veyrac Terrinen aus Frankreich-Wild Trio – Wildschwein; Fassan & Hirsch Produktbild
6,45 €
(33,08 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Jean de Veyrac Ententerrinen Trio - Enten Produktbild
6,45 €
(33,08 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Jean de Veyrac Terrinen aus der Provence Trio - Ente, Perlhuhn & Hähnchen Produktbild
6,45 €
(33,08 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Jean de Veyrac Schweineterrinen mit Käse Trio - Käse Produktbild
6,45 €
(33,08 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Jean de Veyrac Gourment Terrinen Trio - Wildschwein, Gänse & Hähnchen Produktbild
6,45 €
(33,08 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Jean de Veyrac Terrinen zum Aperitif Trio - Perlhuhn, Ente & Hummer Produktbild
6,95 €
(35,64 €/KG - ohne Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Jean de Veyrac

Für Freunde französischer Spezialitäten

Westlich von Toulouse im französischen Départment Gers ist das Unternehmen „Jean de Veyrac“ beheimatet. Seit 1953 bereits widmet man sich der Herstellung von traditionellen Delikatessen der Region, darunter Gänse- und Entenleber-Pasteten und eine Reihe von Terrinen. Dabei geht es in der Herstellung selbst sehr handwerklich und traditionsbewusst zu, die Zusammenstellung der Rezepte aber ist modern kreativ. Und so entstehen neben einer ganzen Reihe klassischer Terrinen, die immer wieder hochrangig ausgezeichnet werden (darunter auf dem „Concours Général Agricole de Paris“, einer Produktschau für Lebensmittel, die seit 1870 existiert) auch immer wieder Rezepte aus sorgsam zueinander assoziierten Zutaten wie beispielsweise die Reihe „Terrinen rund um den Apéritif“ zeigt. Darin finden sich u.a. Perlhuhn in Gamay-Wein mit rosa Beeren, Ente mit Syrah und Feigen oder Hummer mit Chardonnay und Zitrusfrüchten.

Das Terrinen-Trio hier enthält drei der absoluten Klassiker: eine Wildschweinterrine mit Preiselbeeren, eine Fasanenterrine mit Rosinen und eine Hirschterrine mit Armagnac.
Alle drei Terrinen schmecken – am besten kühl genossen - ganz hervorragend zu frischem Toastbrot. Wer es stilecht mag serviert dazu frisches, französisches Baguette und ein Glas frischen, kühlen Weiß-, oder Rosé-Wein. Bon appétit!