House of Lords

Herkunft: United Kingdom (Schottland)/ Eastern Highlands

Der “House of Lords“ Whisky Blend entstammt der “William Whiteley & Co.” aus Pitlochry, mitten in den schottischen Highlands.
Der Name des Whisky Blends entstand Anfang des 20. Jahrhunderts, als William Whiteley einem Angestellten des britischen Oberhauses, des „House of Lords“, etwa 500 britische Pfund für ein Schriftstück bezahlte, dass ihm fortan erlaubten sollte, seinen Whisky nach dem “House of Lords” zu nennen. Als aber das Oberhau... ... >> weiterlesen


House of Lords Deluxe Blend  Produktbild
House of Lords
Deluxe Blend
0,050 Liter/ 40.00% Vol
6,95 €
(139,00 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar

House of Lords

Der “House of Lords“ Whisky Blend entstammt der “William Whiteley & Co.” aus Pitlochry, mitten in den schottischen Highlands.
Der Name des Whisky Blends entstand Anfang des 20. Jahrhunderts, als William Whiteley einem Angestellten des britischen Oberhauses, des „House of Lords“, etwa 500 britische Pfund für ein Schriftstück bezahlte, dass ihm fortan erlaubten sollte, seinen Whisky nach dem “House of Lords” zu nennen. Als aber das Oberhaus davon Wind bekam, wurde der betroffene Angestellte hastig entlassen, und Whiteley per sofort untersagt, diesen Whisky in Großbritannien zu verkaufen. Was ihn nicht daran hinderte, weltweit damit erfolgreich zu sein und seinen Blend in mehr als 94 Ländern feil zu bieten. Whiteley war ein sehr geschäftstüchtiger Mann, der seine nicht-britischen Geschäftskontakte gerne glauben ließ, sein Whisky würde tatsächlich im britischen Parlament konsumiert, und dieses mit einer auf der Themse vor dem britischen Parlamentsgebäude inszenierten Whisky-Lieferung noch unterstrich. Immer auf der Jagd nach dem perfekten Blend, bot Whiteley auch streckenweise nach Abschluss des Blending Schiffsgesellschaften seine Whisky-Fässer als Ballast an. So kamen seine Fässer ohne große Kosten und Mühen über das Meer, gleichzeitig unterstützte Whiteley’s Theorie nach das Geschaukel die Vermählung der verschiedenen Whiskies in Whiteley’s Blend.
Heute beinhaltet der „House of Lords“ Blend Whiskies aus den Brennereien Aberlour, Glenallachie und Edradour, er ist erhältllich als „Deluxe Blend“ und als 12-Jähriger.