Drambuie

Mit dem Drambuie gelingt Ihnen eine Zeitreise in die Geschichte von Schottland. Historische Wurzeln machen diesen Whisky-Likör zu etwas Einzigartigen. Der Name entspringt dem Gälischen und bedeutet frei übersetzt: Ein Truck, der glücklich macht. Und genau das werden Sie bei der Verkostung verspüren. Ein wenig Glück Verbindung mit dem vollmundigen Geschmack von Drambuie.


Drambuie The Isle of Skye Liqueur  Produktbild
22,95 €
(32,79 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar
Drambuie 15 Jahre Whisky-Honig-Likör Produktbild
28,95 €
(57,90 €/Liter - mit Farbstoff)¹
Versandfertig in 7 - 14 Tagen
Drambuie Prince Charles Edward`s Liqueur Whisky-Honig-Likör Miniatur PET-Flasche Produktbild
3,95 €
(79,00 €/Liter - mit Farbstoff)¹
sofort verfügbar

Produktion und Herstellung von Drambuie Whisky

Das Außergewöhnliche bei der Herstellung von Drambuie ist die Handarbeit. Traditionell ist dieser Whisky eine Mischung aus Grain- und Malt Whisky. Die Basis besteht aus unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen. Und genau das kann nur durch die Handarbeit mit besonders viel Liebe zum Detail passieren.

Der eigens hergestellte Scotch Whisky bildet die Grundlage. In Verbindung mit einem 15 Jahre lang gereiften Malt aus der Speyside und den Highlands kommt der Drambuie zustande. Die Rezeptur von den unterschiedlichen Whiskies Arte, den Kräutern und Gewürzen sowie dem Anteil an Honig ist streng geheim. Durch diese besondere Verbindung kommt nicht nur der Geschmack, sondern auch die wundervolle Farbe des Whisky-Likörs hervor. 

Wie schmeckt Drambuie Whisky?

Der Drambuie Whisky-Likör lässt sich geschmacklich nicht mit einem typischen Scotch oder Single Malt vergleichen. Die Mischung aus unterschiedlichen Richtungen in Verbindungen mit unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen machen das gesamte Erlebnis so einzigartig. Der Honig, der bei dem Drambuie nicht fehlen darf, rundet das gesamte Getränk perfekt ab.

Beim Trinken werden Sie unterschiedliche Noten von Heidekräutern, Süßholz und Nelken wiederfinden. Manche Kenner beschreiben es auch ein wenig wie Hustensaft, jedoch auf eine angenehme Art. Durch den Honig entsteht eine feine und leichte Süße, die jedoch nicht im Vordergrund steht. Hier dominieren die Kräuter und eine ausbalancierte Schärfe ganz deutlich. Der Alkoholgehalt liegt bei 40%, sodass sich der Drambuie auch perfekt zum Mischen unterschiedlichen Cocktails oder Getränke eignet. Der Abgang wird als besonders samtig und weich empfunden. Also auch pur ein wahrer Genuss.

Empfehlungen & besondere Abfüllungen

Der Drambuie wird nur in klare Glasflaschen abgefüllt. Auf diese Weise kommt der besondere Farbton optimal zur Geltung. Das Licht hebt die Farbe zusätzlich hervor, was automatisch Ihre Neugierde wecken wird. Der Whisky ist nicht nur optisch ein Genuss. 

Drambuie 15

Ein Whisky aus Schottland aus der Region Speyside ist der Drambuie 15. Mit einem Alkoholgehalt von 43% wird er abgefüllt und kann so in den Verkauf gehen. Wer einen rauchigen Whisky möchte, ist hier jedoch falsch. Aromen, die in einen rauchigen Whisky zu finden sind, kommen bei dem Drambuie. Hier wird vielmehr Wert auf Gewürze und Kräuter gelegt. Der Drambuie 15 fühlt sich auf der Zunge sehr weich an und lässt einen Hauch von Zitrone erahnen. Aber auch Waldbeeren und natürlich Honig sind Aromen, die Sie bei dem Genuss wiederfinden werden. Der Whisky-Likör ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch für eine gesellige Runde bestens geeignet.

Drambuie The Isle of Skye Liqueur

Ein volles Aroma, welches am besten zur Geltung kommt, wenn Sie den Drambuie The Isle of Skye Liqueur auf Eis servieren. Der typische Geschmack von Malt wird hier reichhaltig durch die Süße des Heidehonigs unterstützt. Der vollmundige Geschmack breitet sich samtig und leicht im Mund aus. Aber auch zum Mixen von einem Cocktail eignet sich diese Sorte aus dem Hause Drambuie bestens. Nehmen Sie einfach Drambuie, ein wenig Saft von einer Passionsfrucht und Apfelsaft. Mit Eiswürfel und einem Spritzer Zitrone wird das Getränk perfekt abgerundet.

Die Geschichte von Drambuie

Der Legende nach sind der Whisky und der Freiheitskampf gegen England eng miteinander verbunden. Das Rezept stammt der Geschichte nach von Prinz Charles Edward III, der dieses an einen schottischen Clan weitergegeben hat. Es war ein Dank für die Hilfe. Denn nachdem er in der Schlacht von Culloden geschlagen wurde, musste er durch die Highlands flüchten. Bei dieser Flucht half der Clan Chef John MacKinnon ihm auf die Insel Skye. Die Belohnung dafür war das geheime königliche Rezept des Drambuie Whisky.

Im Jahr 1873 bekam John Ross das Rezept in die Hände. Er setzte es um und begann den Whisky seinen Gästen zu servieren. Bereits 20 Jahre später ließ sein Sohn den Namen Drambuie offiziell schützen. Der Grundstein für eine erfolgreiche Geschichte war gelegt. Die kommerzielle Abfüllung begann im Jahre 1903 und diese blieb 100 Jahre lang unverändert. Erst im Jahre 2009, also 100 Jahre später, entschloss Drambuie sich dazu, die Form der Flasche zu verändern. Das Rezept und damit auch der Erfolg sind jedoch bis heute so geblieben, wie es bekommen hat. Seit 2014 wird Drambuie von dem Unternehmen William Grant & Sons hergestellt. Aber auch hier wird sich an Traditionen und die genauen Vorgaben von vor über 100 Jahren gehalten.