Baileys

Herkunft: Irland/ Dublin

Die Geschichte des “Baileys Irish Cream”, kurz “Baileys”, begann Anfang der 1970er Jahre, als David Dand von “Gilbeys of Ireland”, eine Sparte damals der ”International Distillers & Vintners“ nach einem international marktfähigen Produkt suchte. Mit seinen Kollegen Tom Jago, Steve Wilson, Mac McPherson und David Gluckmann begann er mit Ingredienzien und Rezepturen zu experimentieren.
Im November 1974 dann kam als überzeugendes Endergebn... ... >> weiterlesen


Baileys

Die Geschichte des “Baileys Irish Cream”, kurz “Baileys”, begann Anfang der 1970er Jahre, als David Dand von “Gilbeys of Ireland”, eine Sparte damals der ”International Distillers & Vintners“ nach einem international marktfähigen Produkt suchte. Mit seinen Kollegen Tom Jago, Steve Wilson, Mac McPherson und David Gluckmann begann er mit Ingredienzien und Rezepturen zu experimentieren.
Im November 1974 dann kam als überzeugendes Endergebnis der „Baileys“ auf den britischen Markt, seit 1979 ist „Baileys“ auch in Deutschland vertreten.
Benannt wurde das heute weltweit bekannte und geschätzte Getränk nach John Chestermans Londoner Hotel „The Bailey‘s“, allerdings ohne den Apostroph, wobei die Signatur eines „R.A. Bailey“ auf den Flaschen rein fiktiv ist. Heute gehört die Marke zu „Diageo“.
Der “Baileys” wird heute nach geheimer Rezeptur in Dublin und im nordirischen Mallusk produziert. Der Whiskey stammt aus verschiedenen, nicht näher benannten irischen Destillerien, die Sahne stammt seit dieser Zeit von „Glanbia“, einer irischen Molkerei, bzw. deren Produktion in der Grafschaft Cavan (im Schnitt fließen pro Jahr 5 % der gesamten in Irland produzierten Milch in die Herstellung des „Baileys“). Darüber hinaus werden Zucker, Kräuter und ein Schokoladenextrakt zugegeben.
Heute gibt es den „Baileys“ in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Mint Chocolate und Crème caramel seit 2005, seit 2008 eine Kaffee-, seit 2010 eine Haselnuss-Variante. 2011 kam die Variante „Biscotti“ hinzu, 2013 der “Baileys Chocolat Luxe”. In den USA sind darüber hinaus seit 2014 Varianten mit Vanille-Zimt-, Kürbis-, Espresso- und Salzkaramell-Geschmack erhältlich.