Ardbeg Samples (Foto: Heinz Fesl)

Jeder Whisky ist einzigartig und hat seinen eigenen Körper, Farbe und Wohlgeruch.

Von den seidigen Speyside Malts bis zu den ursprünglichen rauchigen Aromen der Islay Whiskys – jeder ist einzigartig und hat seinen eigenen Körper, Farbe und Wohlgeruch. Niemand weiß genau was eine solche Vielfalt verursacht. Schließlich spielen das Wasser des jeweiligen Ortes, die reichhaltige malzige Gerste und die torfbefeuerten Öfen ihre eigene Rolle. Vor allem ist es die Reifung, die über viele Jahre hinweg in vorsichtig ausgewählten Fässern erfolgt und schließlich den individuellen Charakter eines Whiskys erschafft.

Das Nosing & Tasting sind vorteilhafte Fähigkeiten den individuellen Charakter eines Whiskys zu erkunden.

Dabei sind das Nosing & Tasting vorteilhafte Fähigkeiten die dem Genuss und der Würdigung des Single Malt ihre eigenen Eindrücke einverleiben. Vielleicht überrascht es Sie, dass es die Nase ist die Ihnen am meisten erzählt und Ihr Gaumen es bestätigen wird, was die Nase Ihnen erzählt hat. Am Anfang werden Sie`s etwas schwierig finden, aber mit etwas Übung werden Sie bald die subtilen (manchmal dramatischen) Unterschiede zwischen den einzelnen Malt Whiskys herausfinden, sowie die Empfindungen die Ihnen Ihre Nase und der Gaumen vermitteln, richtig auszudrücken.

 

Nosing

 – die Duftkomponente erkunden

 

Whisky Glas für Nosing (Foto: Allied Domecq)

Am besten nimmt man zum Nosing & Tasting ein Tulip Shaped Glas (tulpenförmiges Glas) um das Aroma zu konzentrieren. Es sollte schmutz- und geruchfrei sein, um das Aroma nicht zu verfälschen.

Befüllen Sie das Glas mit Malt Whisky bis zur unteren Marke. Füllen Sie nun frisches sauberes Wasser bis zur 2.ten Marke auf. Durch diesen Schritt wird der Alkoholgehalt von etwa 40% auf ca. 25% heruntergesetzt. Die ideale Stärke also um den wahren Charakter eines Malt Whiskys herauszufinden.

Wenn Sie an einem Malt riechen, dann untersuchen Sie den Malt nach den Schlüsselcharakteristiken seines Aromas. Dabei sollten Sie auf folgendes Acht geben: Allgemeiner Wohlgeruch (ist er leicht, frisch, warm, malzig?) – ist er sanft oder rau – wie süß ist das Aroma – ist er angenehm oder scharf – ist er weich oder rauchig – wie komplex ist er?

Es gibt zwei Möglichkeiten wie Sie den Charakter eines Malt Whiskys herausfinden können

Die Glasmethode

Decken Sie das Glas mit der Hand ab und schwenken Sei es ein paarmal. Dann halten Sie Ihre Nase tief in das Glas und nehmen zwei bis drei tiefe Atemzüge. Am besten schreiben Sie nun Ihre Empfindungen sofort auf.
Sie können diesen Prozess nun einige Male wiederholen um sicherzugehen auch wirklich die letzte subtile Einzelheit und Charakteristik des Whiskys erfasst zu haben.

Die Reibemethode

Die Reibemethode eignet sich wenn Sie nur einen Whisky testen oder kein geeignetes tulpenförmiges Whiskyglas zur Verfügung haben.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Hände sauber und frei von anderen Aromastoffen sind. Nun schütten Sie sich vorsichtig ein paar Tropfen des Whiskys direkt aus der Flasche in die leicht gewölbte Handfläche einer Hand. Danach reiben Sie beide Handflächen aneinander um den Alkohol in Ihren Handflächen zu erwärmen. Diese Erwärmung wird Ihnen helfen, das volle Aroma des Whiskys zu entfachen und aufzunehmen. Formen Sie Ihre Hände wie eine Tasse und nehmen Sie eine Reihe von kleinen, kurzen Atemzügen.

Nähere Informationen zum Thema Nosing können Sie in unserem gesonderten Beitrag „Nosing – die Duftkomponente erkunden“ nachlesen.

hier geht es zum Beitrag:
Nosing – die Duftkomponente erkunden

 

 

 

Tasting

 –  den Geschmack erkunden

 

Das Testen des Malt gibt dem Gaumen die Chance vieles zu bestätigen das Sie schon durch das Nosing herausgefunden haben. Die Sanftheit des Alkohols oder seine Rauheit – seine Süße oder Trockenheit – ob er angenehm oder rauchig ist – ob er sanft auf dem Gaumen ist oder ob er explodiert – wie komplex er ist.

Das Tasting gibt die Möglichkeit den „Körper“ und die Art des Whiskys herauszufinden.

Aber mehr noch wird das Tasting es Ihnen ermöglichen den „Körper“ und die Art des Whiskys herauszufinden, die z.B. sein kann: schwer oder leicht – scharf oder weich – schön abgerundet oder krass. Und am allerwichtigsten, Sie werden die Tiefe und die Intensität des Whiskys, sowie auch die Länge der Zeit die das Aroma anhält, erfahren.

Es gibt wieder zwei Techniken die Sie verwenden können um den Geschmack zu erkunden

  • Nehmen Sie einen Schluck des Whiskys, schwenken ihn in Ihrem Mund herum bevor Sie ihn in ein zuvor bereitgestelltes Gefäß ausspucken.
  • Nehmen Sie einen Schluck aus dem Glas, schwenken ihn im Mund und schlucken ihn.

Beide Möglichkeiten werden Ihnen helfen später die Qualität des Single Malt oder der anderen Destillate zu bestimmen.

Noch mehr Wissenswertes über den Trinkgenuss von Whisky und den damit verbundenen Sinneseindrücken können Sie in unserem Artikel „Trinkgenuss“ nachlesen.

hier geht es zum Beitrag: Trinkgenuss

 

 

 

Slaintè, Cheer`s & Prost!