Fass

Cask von Glen Garioch (Foto: Heinz Fels)

bezeichnet einen Behälter aus Holz zur Reifung und Lagerung alkoholischer Getränke. Für Whisky werden überwiegend Fässer aus Eichenholz verwendet, in denen vormals schon Bourbon, edle Weine, Sherry, Madeira oder Portwein abgefüllt waren. Holzfässer zeichnen sich durch eine gewisse Porosität aus, die einen Austausch zwischen Whisky im Fass, dem Fass selbst und der Umgebung ermöglicht.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEichen(holz)fässer
Nächster ArtikelKeimung
zurück zur Lexikonübersichtsseite